Anschlagsdrohung gegen Gymnasium aufgeklärt

Wertheim. (ots) Am Montagmorgen stellte eine Lehrkraft vor Schulbeginn fest, dass
auf der Tafel eines Klassenzimmers eine Anschlagsdrohung für
kommenden Donnerstag angeschrieben war. Daraufhin informierte die
Schulleitung noch vor Schulbeginn die Polizei. Die Kriminalpolizei
Tauberbischofsheim nahm daraufhin die Ermittlungen auf. Am
Mittwochmorgen erschienen zwei Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren
zusammen mit ihren Eltern beim Rektorat. Die beiden gaben an, den
Tafelanschrieb gemacht zu haben. Sie waren am Wochenende zusammen mit
anderen Schülerinnen und Schülern anlässlich einer genehmigten
Schulaktivität im Gebäude. Während einer Pause hatten sie den
Anschrieb, unbemerkt von den anderen, an der Tafel angebracht. Nach
dem derzeitigen Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass es sich
bei der Tat um einen „üblen Scherz“ handelt. Die beiden betroffenen
Schüler sind geständig. Über das Ausmaß ihres „Scherzes“ hatten sie
sich offenbar keine Gedanken gemacht. Eine entsprechende
Strafanzeige wird nun an die Staatsanwaltschaft vorgelegt. Der
Schulunterricht am kommenden Donnerstag wird wie gewohnt stattfinden.
Es wird noch geprüft, inwiefern die Kosten für den polizeilichen
Einsatz in Rechnung gestellt werden.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen