„Kräutermischung“ gefunden und sichergestellt

 
 
 
 Bad Mergentheim. (ots) Mit einer Anzeige muss ein 19-Jähriger rechnen, nachdem Polizeibeamte bei
 ihm am Dienstag eine „Kräutermischung“ aufgefunden haben. Da es in
 der vergangenen Zeit immer wieder zu Sachbeschädigungen und
 Verunreinigungen im Bad Mergentheimer Schlosspark, im Bereich des
 Halbmondhäuschens gekommen war, überprüften die Polizisten die
 Örtlichkeit, um solchen Taten vorzubeugen. Kurz vor 22 trafen die
 Ordnungshüter drei junge Männer im Alter von 19 und 23 Jahren an und
 kontrollierten sie. Bei der Überprüfung fanden die Polizeibeamten
 auch eine unbekannte Substanz in der Hosentasche eines 19-Jährigen
 auf, wobei es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine
 Kräutermischung handelt, die nach dem Konsum einen rauschähnlichen
 Zustand auslöst, jedoch zu massiven Gesundheitbeeinträchtigungen
 führen kann. Mitunter kam es in der jüngsten Vergangenheit auch immer
 wieder zu unberechenbaren und teilweise lebensgefährlichen
 Vergiftungserscheinungen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]