30 Jahre unfallfrei ohne Führerschein

 
 
 Heilbronn. (ots) Nicht schlecht staunten die Beamten der
 Schwerverkehrskontrollgruppe der Weinsberger Verkehrspolizeidirektion
 am vergangenen Donnerstag in Heilbronn, als sie einen Lkw mit
 Anhänger anhielten, mit dem ein Bagger befördert wurde. Auf die Frage
 nach dem Führerschein und den Fahrzeugpapieren wollte der 47-jährige
 Fahrzeugführer aus dem Landkreis Heilbronn zunächst erst einmal noch
 ein paar wichtige Telefonate führen. Anschließend räumte er ohne
 Nachfrage ein, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Vor 30
 Jahren fiel er drei Mal durch die theoretische Führerscheinprüfung,
 weshalb er dann keinen weiteren Anlauf mehr nahm, um in den Besitz
 einer Fahrerlaubnis zu kommen. Ungeachtet dessen fuhr er in den
 vergangenen drei Jahrzehnten dann einfach ohne Führerschein, wie der
 Fahrer anmerkte, immerhin unfallfrei. Wie sich anschließend
 herausstellte rief er zunächst seinen Vorgesetzten und dann seinen
 Chef an, um ihnen zu beichten, dass er von der Polizei angehalten
 wurde und er keine Fahrerlaubnis hat. Bei dieser Kontrolle mussten
 aber auch noch andere Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen werden. So
 hatte ein Lkw-Anhänger erhebliche Mängel an der Bremsanlage und ein
 anderer Fahrer aus Slowenien konnte seine Ladung nicht ordnungsgemäß
 sichern.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]