Wichtig für Erhalt der hiesigen Kulturlandschaft

21 Teilnehmer schließen Lehrgang zum Obst- und Gartenfachwart erfolgreich ab

 Fachwartausbildung 2015

Die erfolgreichen Absolventen der Ausbildung zum LOGL-geprüften Obst- und Gartenfachwart. (Foto: pm)

Neckar-Odenwald-Kreis. (lra) Erfolgreich abgeschlossen haben 21 Teilnehmer Ende März die Ausbildung zum geprüften Obst- und Gartenfachwart nach den Vorgaben des Landesverbands für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e. V. (LOGL). Der mittlerweile sechste Fachwartlehrgang wurde vom Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises in Zusammenarbeit mit dem Landesverband durchgeführt. Das Landratsamt unterstützt die Ausbildung, um den Garten- und Obstbau im Kreis zu stärken. Die nun geprüften Fachwarte werden als Multiplikatoren das erworbene Wissen weitergeben, was eine wichtige Voraussetzung für Pflege und Erhalt der hiesigen Kulturlandschaft ist. Die Fachwartausbildung kann als zusätzliche Qualifikation aber auch Arbeitsmarktchancen verbessern.

Rund 100 Unterrichtsstunden absolvierten die angehenden Fachwarte in den Räumen der Forstdienststelle in Schwarzach. Die praktischen Unterweisungen erfolgten schwerpunktmäßig auf Grundstücken in Neunkirchen, in Mülben und im Park des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt. Unterrichtet wurden Grundlagen der Botanik, Schnitttechniken an Obstbäumen und an Ziergehölzen, Gemüseanbau, Gartengestaltung, Unfallverhütung sowie Rechtsgrundlagen beispielsweise in Nachbar- und Baurecht. Ein weiteres wichtiges Thema der zweiwöchigen Ausbildung waren heimische Wildkräuter und Wildgehölze mit einem vertiefenden Referat über die Bedeutung von Bienen.

Die praktische Ausbildung im Bereich Obstbau oblag Peter Burger, Versuchsfeldleiter beim Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Dossenheim. Unterstützt wurde er von Absolventen der letztjährigen Lehrgänge. Neben Burger zeichneten sich Petra Kaciuba, Rolf Heinzelmann, Andrea Schemel, Friedbert Schäfer, Klaus Müller, Heike Sauer und Engelbert Kötter verantwortlich für einzelne Unterrichtsinhalte. Ein Besuch bei der Baumschule Müller in Mauer und der Saft- und Mostherstellung der Firma Falter in Heddesbach ergänzten die praktischen Einheiten. Den Vorsitz der Fachwarteprüfung übernahm LOGL-Geschäftsführer Rolf Heinzelmann.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Fachwartausbildung war der Sachkundenachweis Pflanzenschutz, der schon im Januar nach zwei intensiven Unterrichtstagen unter dem Vorsitz von Elisabeth Scheuermann vom Landratsamt erworben werden konnte. Als Referent fungierte dabei Gerhard Steinecke, Pflanzenschutzberater für den Regierungsbezirk Karlsruhe.

Die erfolgreichen Teilnehmer der Fachwartausbildung sind Ralph Heinrich, Ludwig Gärtner, Heinrich Gaiser, Nico Kedweg, Johannes Lenz, Johannes Steinbach, Timo Krämer, Bernhard Auerbach, Isabella Hassmann, Susanne Dosch, Ingo Walter, Erika Mollenkopf, Dr. Daniela Willen, Dr. Wolfgang Teinert, Sabine Britsch, Helmut Bansbach, Jürgen Wörner, Stefanie Schork, Michael Scherer, Elmar Herberich und Brigitte Roser. Rolf Schwarz, Lothar Zirkwitz und Martin Bräunling erwarben den Sachkundenachweis.

Informationen zur Fachwartausbildung und zum Sachkundenachweis erhalten Sie im

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis bei Elisabeth Scheuermann unter 06261 84 1872 und elisabeth.scheuermann@neckar-odenwald-kreis.de. Teilnahmevoraussetzung sind Grundkenntnisse in Obst-und Gartenbau.

 

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: