Remiskönige spielen erneut unentschieden

SV Seckach –  TSV Mudau 2:2

Seckach. (zv) Mit einem leistungsgerechten Remis trennten sich die Teams des SV Seckach und des TSV Mudau.

Die erste Hälfte war intensiv ohne nennenswerte Torchancen. In der 31. Minute brachte T. Sammet einen direkt getretenen Freistoß in Kellers Gehäuse unter. Letzterer sah dabei alles andere als gut aus, da er sich nicht richtig dazu postiert hatte. Mit dieser Führung für den Gast ging es für die Mannschaften zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren das Kommando und erspielten sich erste Möglichkeiten. Als Philipp Schmitt im Strafraum von den Beinen geholt wurde, egalisierte Basti Erfurt per Strafstoß zum 1:1 Ausgleich. Nur kurz darauf wurde es im Seckacher Strafraum wieder brenzlig, doch konnte Schleier zur Ecke klären. Hier wurde wie im gesamten Saisonverlauf bei Standards ein gegnerischer Spieler sträflich frei stehen lassen. Dambach nahm das Präsent an und brachte die Odenwälder erneut mit 1:2 in Führung. Anschließend waren die Polk-Mannen total von der Rolle und die Gäste suchten die Entscheidung. Hier zeigte Gästeakteuer Wasner Nerven und versemmelte eine sogenannte Hundertprozentige. Danach raffte sich der SV wieder auf und hatte durch L. Geider und S. Amend den Ausgleich auf dem Fuße. Erst nach einem Fehlschlag der Gäste nutzte Björn Geider seine Chance und netzte zum viel umjubelten Ausgleich ein. Ein weiterer Treffer des Stürmers fand wegen Abseitsstellung keine Anerkennung, ehe es Mayer nochmals spannend machte und seinen Gegenspieler zur nächsten Möglichkeit bat. Dessen Schuss war aber sichere Beute von Keller. In der Nachspielzeit hatte wiederum B. Geider die Siegchance auf dem Schädel, doch sein Kopfstoß verfehlte das Gehäuse nur knapp. Auch Keller musste nochmals im Nachfassen klären und so kamen die Remis-Könige aus dem Bauland zu einem weiteren Unentschieden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: