SGH-Damen verlieren ihr letztes Heimspiel

Eberbach. (cm) Gegen die Damen aus Leimen bestritt die SGH am Samstag ihr letztes Heimspiel der Saison 2014/2015. Wir bereits im Hinspiel war Leimen den SGH-Damen in allen Belangen überlegen. Die starke Torfrau ließ kaum Tore zu und leitete noch zahlreiche Gegenzüge ein. Zu Beginn des Spiels hielt die SGH zwar noch mit, musste dann aber Leimen bis auf 2:11 davon ziehen lassen.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer leider kein anderes Bild. Leimen konnte immer wieder das Tempo forcieren. Die SGH konnte mit Kampfgeist bis Mitte der zweiten Halbzeit den Tore-Abstand zwar halten, aber auch nicht verkürzen. Am Ende hieß es dann 15:27 für Leimen. Trotz dem vorletzten Tabellenplatz konnten die SGH-Damen die Landesliga halten und haben damit das gesteckte Saisonziel erreicht.

Gespielt haben: Sabrina, Herhoff (Tor), Luise Butthof (Tor), Johanna Ebert, Stefanie Fischer, Melanie Helm, Michaela Herrmann, Jacqueline Mader, Sarah Sigmund, Michelle Weber, Jacqueline Weis, Sophie Konrad; Nathalie Wittmann, Sabrina Zipse Vor dem Spiel wurden zudem langjährige Spielerinnen verabschiedet, die zum Ende der Runde ihr Karriereende bekannt gaben.

Abschied SGH

Unser Bild zeigt die Damen mit dem Damentrainer und 1. Vorsitzenden der SGH (von links nach rechts): Christian Menges, Dorothee Diemer, Stefanie Fischer, Melanie Helm, Michaela Herrmann und Uwe Weis. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]