Elzbachperlen wählen neuen Vorstand

Elztal. (lm) Auf ein wiederum züchterisch erfolgreiches und harmonisches Jahr kann der Kleintierzuchtverein „Elzbachperle“ zurückblicken und stolz auf das Erreichte sein. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im vereinseigenen Züchterheim am Dallauer „Krähwald“, zu der Vorsitzender Herbert Sander neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft auch Ehrenvorsitzenden Otto Burkowski und Ehrenmitglied Alois Beichert begrüßen konnte.

Ein Dank des Vorsitzenden galt allen, die den Verein bei den vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen im Berichtszeitraum engagiert unterstützt hatten, besonders aber der Familie Höck für den Küchendienst bei den Schauen und Hallenwart Günter Bacher für seine zuverlässige Betreuung des Züchterheimes und der Halle.

Werbung

Sander erinnerte an die gelungene Jungtier- und Lokalschau mit jeweils guter Resonanz seitens der Züchter und der heimischen Bevölkerung und zeigte sich sehr zufrieden über die Erfolge einzelner Züchter bei regionalen und überregionalen Schauen und Veranstaltungen. Dank einer sparsamen und zukunftsfähigen Haushaltsführung durch den Vorstand konnten im Anschluss die Kassiere Michael und Sigrid Höck über eine zufriedenstellende Finanzlage im Verein berichten.

Die züchterischen Erfolge resümierten auch die Zuchtwarte Thorsten Schweikert für die Sparte Kaninchen und Alois Beichert für Geflügel und Tauben. Positiv hervorgehoben wurde der sehr gute Zuchtstand der ausgestellten Tiere bei der Lokalschau, wo man erstmals in der Geschichte des Vereins dreimal die Höchstnote „vorzüglich“ verbuchen konnte. Trotz etwas weniger Züchter bot die Rassen- und Farbenvielfalt ein eindrucksvolles Bild der züchterischen Arbeit der Elztaler Kleintierzüchter.

Bilanz seiner 20-jährigen Tätigkeit als Jugendleiter zog Manfred Gimber, der besonders die Jugendlichen hervorhob, die sich bereits an verantwortungsvoller Stelle im Verein einbringen. Da die Kassenprüfer Mike Gollner und Tobias Burkowski keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder auf Antrag von Otto Burkowski der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung.

Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Herbert Sander und 2. Vorsitzende Christina Schweikert. Einen Generationswechsel gab es in der Funktion des Kassenwartes, da Michael Höck aus gesundheitlichen Gründen nach 18-jähriger vertrauensvoller Tätigkeit nicht mehr antrat. So wurde Mike Gollner einstimmig als sein Nachfolger gewählt, der zudem auch die Ämter des Schriftführers und des Jugendleiters übernahm. In ihren Ämtern bestätigt wurden Thorsten Schweikert als Zuchtwart für Kaninchen, Alois Beichert als Zuchtwart für Geflügel und Tauben, Günter Bacher Hallenwart, Mike Gollner Ringverteiler, Thorsten Schweikert Tätowiermeister, Herbert Sander Zuchtbuchführer, Tobias Burkowski und Sigrid Höck als Kassenprüfer.

Ein Dank des 1. Vorsitzenden galt auch Manfred Gimber für dessen 20-jährige Tätigkeit als Jugendleiter sowie der Raiffeisenbank Elztal und der Metzgerei Dörrich für deren Unterstützung. Herbert Sander oblag es im Anschluss, einige langjährige und besonders verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Die Goldene Vereinsnadel mit Urkunde erhielt Volker Schenkel als passives Mitglied, der seit 1963 dem Verein die Treue hält und mit der Silbernen Vereinsehrennadel wurde Christina Schweikert ausgezeichnet, die 1989 in die Jugendgruppe eintrat und seit 2013 als stellvertretender Vorsitzende wirkt.

Abschließend der harmonischen Jahreshauptversammlung gab Sander noch als anstehende Termine die Jungtierschau am 15./16. August und die traditionelle Lokalschau am 10./11. Oktober bekannt. 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: