Kamerunziege nach Unfall erschossen

  Ravenstein. (ots) Eine Kamerunziege rannte am Sonntagvormittag zwischen Ravenstein
 und der Autobahnanschlussstelle Osterburken direkt vor einen in
 Richtung Oberkessach fahrenden VW Passat. Der Wagen erfasste das Tier
 und verletzte dieses so schwer, dass es später von der alarmierten
 Polizei mit einem Schuss von seinen Leiden erlöst werden musste. Die
 Beamten stellten fest, dass aus dem Mittelalterpark Adventon mehrere
 solcher Schafe aus einer eingezäunten Weide ausgebrochen waren.
 Weitere Unfälle gab es jedoch zum Glück nicht. Die meisten der Tiere
 konnten eingefangen werden, zwei jedoch halten sich noch im Bereich
 zwischen Adelsheim und Hergenstadt auf. Falls jemand die Tiere zu
 Gesicht bekommt, sollte umgehend die Polizei verständigt werden.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]