Kamerunziege nach Unfall erschossen

  Ravenstein. (ots) Eine Kamerunziege rannte am Sonntagvormittag zwischen Ravenstein
 und der Autobahnanschlussstelle Osterburken direkt vor einen in
 Richtung Oberkessach fahrenden VW Passat. Der Wagen erfasste das Tier
 und verletzte dieses so schwer, dass es später von der alarmierten
 Polizei mit einem Schuss von seinen Leiden erlöst werden musste. Die
 Beamten stellten fest, dass aus dem Mittelalterpark Adventon mehrere
 solcher Schafe aus einer eingezäunten Weide ausgebrochen waren.
 Weitere Unfälle gab es jedoch zum Glück nicht. Die meisten der Tiere
 konnten eingefangen werden, zwei jedoch halten sich noch im Bereich
 zwischen Adelsheim und Hergenstadt auf. Falls jemand die Tiere zu
 Gesicht bekommt, sollte umgehend die Polizei verständigt werden.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]