Fahrer pöbelt Polizisten an

Polizeiauto durch Tritt beschädigt
 
 
 
 
 Wertheim. (ots) Die entsprechenden Konsequenzen
 muss ein 29-jähriger Autofahrer tragen, nachdem er am Montag einen
 Streifenwagen beschädigt und die Polizeibeamten beleidigt hatte. Auf
 Streife befanden sich zwei Beamte des Wertheimer Polizeireviers, als
 ihnen in der Mühlenstraße ein Auto entgegen kam, dessen Fahrer nicht
 angegurtet war. In der Tiefgarage stoppten die Ordnungshüter den
 Autofahrer, woraufhin dieser im Verlauf der Kontrolle eine Verwarnung
 wegen seines nicht angelegten Sicherheitsgurtes erhielt und aufgrund
 eines Fahrzeugmangels auch eine Mängelkarte ausgehändigt bekam. Die
 Durchschläge wurden dem 29-Jährigen übergeben und von diesem direkt
 zerknüllt. Es kam zu einem kurzen Wortwechsel zwischen den Beamten
 und dem Autofahrer, der daraufhin gegen den Streifenwagen trat und
 beschädigte. Weiterhin beschimpfte er die Beamten, bevor er zusammen
 mit seinem sechsjährigen Sohn die Tiefgarage verließ. Eine Anzeige
 folgt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]