Bahnschranke durchbrochen

 Walldürn. (ots) Am Freitag, dem 22.05.2015, in
 der Zeit zwischen 12.18 und 13.00 Uhr, durchbrach ein bislang
 unbekannter Fahrzeugführer an einem Bahnübergang zwischen Walldürn
 und Rippberg eine, wegen eines herannahenden Zuges, bereits
 geschlossene Halbschranke und verursachte hierdurch einen Schaden in
 Höhe von etwa 3.500 Euro. Durch den Aufprall wurde der Schrankenbaum
 abgerissen und das Schrankensystem in seiner Funktion beschädigt. Das
 flüchtige Fahrzeug, vermutlich ein sogenannter Schuttmulden-Lkw,
 dürfte nach Feststellungen der Sachbearbeiter beim Polizeirevier
 Buchen, Telefon 06281/9040, an der Fahrzeugfront erheblich beschädigt
 sein und eventuell rote Farbantragungen aufweisen.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]