Schwer verletzt nach Überschlag

Rettungshubschrauber im Einsatz

A 81. (ots) Ein Verkehrsunfall am Sonntag gegen 16.03 Uhr auf der A81 in Fahrtrichtung Würzburg nahe der Landesgrenze machte einen größeren Einsatz von Rettungskräften und Polizei erforderlich, darunter auch Einsatzkräfte aus dem benachbarten Bayern.

Der 59-jährige Fahrer eines VW Kleinwagens kam nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke, überschlug sich und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch der 48-jährige Beifahrer erlitten dabei schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch zwei Notärzte wurde der Beifahrer mit dem Rettungshubschrauber und der Fahrer mit dem Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser transportiert. An der Leitplanke entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro, an dem VW ca. 5000 Euro. Einsatzkräfte DRK: ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte sowie zwei Rettungsfahrzeuge. Einsatzkräfte Feuerwehr Tauberbischofsheim: 25 Mann mit sechs Fahrzeugen. Einsatzkräfte Feuerwehr Kist: 20 Mann mit vier Fahrzeugen. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Würzburg bis 18.00 Uhr zeitweise voll gesperrt.

Am Stauende kam es in der Folge zu einem Auffahrunfall mit drei PKW, wobei ein Insasse leicht verletzt wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: