Jugendgemeinderat kooperiert mit Schulen

Projekt erfolgreich abgeschlossen

[wp_bannerize group=“336“] Mosbach. (bd) Bereits in der ersten öffentlichen Sitzung des Jugendgemeinderates machten sich die Jungpolitiker Gedanken über die Kooperation mit den Schulen und der Schülervertretung an den Schulen (SMV). Hier kamen sie auf die Idee ein Infoboard an Schulen einzurichten, wo die Schülerinnen und Schüler sowohl die Zusammensetzung des Jugendgemeinderates mit den Vertretern an der jeweiligen Schule sehen, allerdings auch aktuelle Nachrichten, wie eine Zusammenfassung der Beschlüsse in den Gemeinderatsitzungen oder anstehende Veranstaltungen. Nun ist dieses Informationsbrett an den meisten Schulen eingerichtet. Die Schulleiter/innen reagierten sehr entgegenkommend auf die Idee der Jungparlamentarier. Sie stellten ihnen eine großzügige Fläche zur Verfügung. Ein Standort dieser Infotafel ist die Ludwig-Erhard-Schule in Mosbach (s. Foto). Auch mit der SMV der Schulen werden die Jugendgemeinderäte in Zukunft kooperieren, in dem man beispielsweise zusammen Projekte plant und durchführt. In ferner Zukunft wollen die Jugendräte den Kreis von den bis jetzt hauptsächlich städtischen Schulen auf die Kreisschulen ausweiten.

IMG 0704  00000004

(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: