Mit Moped vor Polizei geflüchtet

(Symbolbild)

Buchen. (ots) Mit den entsprechenden Konsequenzen muss ein 16-Jähriger rechnen,
nachdem er in Buchen mit seinem Leichtkraftrad vor einer
bevorstehenden Kontrolle flüchtete und dabei möglicherweise mehrere
Verkehrsteilnehmer gefährdete. Eine Streife des Polizeireviers befand
sich am Mittwoch, gegen 18.40 Uhr, in der Hettinger Straße. Dort fiel
den Beamten der Fahrer eines Leichtkraftrades auf, der mit seinem
Moped in Richtung Innenstadt fuhr. Nach Erkennen des Streifenwagens
gab der Fahrer Gas und brauste davon. Trotz eingeschaltetem Blaulicht
und Martinshorn fuhr der Unbekannte weiter und flüchtete über die
Straßen Am Haag, Walldürner Straße, Vorstadtstraße, Shcüttstraße,
St.-Rochus-Straße, Karl-Tschamber-Straße, Schafstallweg, Eberstadter
Straße, den Dr.-Fritz-Schmitt-Ring und weiter über den Fußweg hinter
dem Hallenbad zum Verkehrsübeungsplatz auf die Landesstraße 522 in
Richtung Hetting und die Gustav-Struve-Straße. Dem Fahrer gelang es
zunächst, unerkannt zu entkommen. Bei seiner Flucht überholte der
16-Jährige mehrere Verkehrsteilnehmer in riskanter Weise und hat
diese dabei auch gefährdet. Noch während der andauernden Ermittlungen
zur Identität des Fahrers, kam dieser selbst zum Polizeirevier und
stellte sich. Als Grund für seine Flucht gab er an, dass er diverse
technische Veränderungen an seinem Moped vorgenommen hat und
befürchtete bei einer Verkehrskontrolle führerscheinrechtliche
Konsequenzen. Eine Anzeige folgt. Zeugen sowie Personen, die durch
die rücksichtslose Fahrweise des Jugendlichen gefährdet wurden,
sollten sich mit der Buchener Polizei unter Telefon 06281 904-0 in
Verbindung setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.