Jugendliche als Einbrecher ermittelt

Waldkatzenbach. (ots) Es hat mehrere Wochen gedauert, doch jetzt ist der Einbruch in den
 Materialraum der Schisprungschanze und das Vereinsheim am
 Katzenbuckel aufgeklärt. Im Laufe des Aprils wuchteten Unbekannte
 zunächst eine Holztüre zum Materialraum auf und holten aus diesem
 eine Metallsäge. Mit dieser sägten sie aus noch nicht bekannten
 Gründen zwei Seile, an denen Schneefangnetze befestigt waren, durch.
 Dann nahmen sie aus dem Raum zwei Schneerutscher, setzten sich auf
 diese und fuhren damit den Auslauf der Mattenschanze hinunter. Im
 Kampfrichterturm, dessen Türe die Täter ebenfalls aufbrachen,
 entzündeten sie die Rückenlehne eines Holzstuhls. Einer der
 Einbrecher trat das Feuer dann aber wieder aus, so dass nichts weiter
 passierte. Mit einem im Materialraum gefundenen Schlüssel gelangten
 sie dann in das benachbarte Vereinsheim, wo sie mehrere Glaskrüge auf
 den Boden warfen. Auch eine Glasvitrine und den Spiegel in der
 Damentoilette zerstörten sie. Da der ermittelnde Beamte einen
 Verdacht hatte, recherchierte er im entsprechenden Umfeld. Nachdem er
 einen anonymen Hinweis bekommen hatte, gerieten zwei 14 und 15 Jahre
 alte Jugendliche ins Visier der Polizei, die inzwischen auch ein
 Geständnis ablegten. Deshalb weiß die Polizei nun auch, dass der
 Schlüssel für das Vereinsheim, der aus dem Materialraum gestohlen
 worden war, im Katzenbuckelsee versenkt wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: