Fachgespräch zur Zukunft der Gymnasien

MdL Elke Brunnemer und MdL Peter Hauk im Austausch mit den Praktikern vor Ort

Neckarelz. (pm) Viele Themen wurden im Fachgespräch zwischen den Landtagsabgeordneten Elke Brunnemer und Peter Hauk sowie den Direktoren der Gymnasien in den Wahlkreisen der beiden Abgeordneten angesprochen. Einig war man sich zum Beispiel, dass der Wissenserwerb und die Anwendung dieses Wissens zwei zentrale Bildungsaufträge an das Gymnasium sind und nicht von dem Anspruch eines reinen Kompetenzerwerbs verdrängt werden dürften. Eine gute Durchlässigkeit auf gymnasialem Niveau, keine Stufenausbildungen, das Abschaffen von Präsentationprüfungen und eine Rückkehr zu einem starken Zentralabitur waren Punkte, die angesprochen wurden. Ebenso wurde das Thema G8/G9 inhaltlich und an Hand der Wanderung der Schülerzahlen diskutiert. Ein Schulleiter wies dabei darauf hin, dass G9 im Ländlichen Raum zur Bildungsgerechtigkeit beitrage. Brunnemer und Hauk betonten in dieser Runde deutlich: „Der grundsätzliche Unterschied zwischen Grün-Rot und der CDU ist unser Wille zu einem differenzierten Schulsystem im Gegensatz zu einer Kuschelpädagogik in der Gemeinschaftsschule.“ Die CDU sieht sich damit als starker Partner der bestehenden Schulen und will deren qualitative Weiterentwicklung auf hohem Niveau anstoßen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: