Frischerlegten Rehbock gestohlen

Boxberg. (ots) Einen angeschossenen Rehbock wollte ein Jäger des Jagdreviers
 Hühnerholz-Windischbusch bei Boxberg suchen und holte deshalb seinen
 Hund zur Nachsuche. Als der Jäger die betreffende Stelle fand, an der
 der Rehbock gelegen haben musste, war dort lediglich noch die Lunge,
 welche von einem Dieb des Wilds wohl zurückgelassen wurde. Der
 Vorfall ereignete sich bereits am Morgen des 29. Juli. In der
 vergangenen Zeit kam es nach Angaben der betroffenen Jäger immer
 wieder zu Schüssen im Jagdrevier, obwohl keiner der Jäger zu dieser
 Zeit dort jagen war. Zeugen werden gebeten, sich beim Arbeitsbereich
 Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Heilbronn unter der
 Rufnummer 09341-811453 zu melden. Dabei sind vor allem Beobachtungen
 interessant, die im Zusammenhang mit einer Schussabgabe im Wald, dem
 Bergen und Zerwirken von Wild oder dem Zeigen von Wildtrophäen
 zusammenhängen. Verdächtige Personen sollten nicht selbst
 angesprochen, sondern die Erkenntnisse der Polizei mitgeteilt werden.
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: