Containeranlage für 70 Flüchtlinge geplant

Asylbewerberunterkunft auf dem Gelände der Christian-Schmidt-Schule geplant – Landkreis beantragt Baugenehmigung  

Neckarsulm. (snp) Der Landkreis Heilbronn will das Schulgelände der Christian-Schmidt-Schule in der Odenwaldstraße in Neckarsulm nutzen, um zusätzliche Asylbewerber unterzubringen. Auf dem Kleinspielfeld neben dem Schulgebäude plant der Landkreis den Neubau einer Gemeinschaftsunterkunft in Containerbauweise. Ein entsprechender Bauantrag liegt der Stadt Neckarsulm vor und wird jetzt geprüft. Die unmittelbaren Nachbarn wurden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens bereits schriftlich informiert.

Schulgebäude und -gelände befinden sich im Eigentum des Landkreises, der auch Träger der Technischen Schule ist. Auf dem Kleinspielfeld, das zu den schuleigenen Sportanlagen gehört, ist eine zweigeschossige Containeranlage mit 37 Zimmern geplant. Der Neubau umfasst zudem Küchen-, Sanitär- und Technikräume, zwei Gemeinschaftsräume sowie einen Abstellraum für Kinderwagen. Die neue Gemeinschaftsunterkunft soll Platz für bis zu 70 Flüchtlinge bieten und für eine Übergangszeit von zwei Jahren genutzt werden. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, will der Landkreis mit dem Bau beginnen. Die Unterkunft könnte dann im Herbst bezugsfertig sein. 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: