275.000. Besucherin bei „La Traviata“-Premiere

Schlossfestspiele Zwingenberg begrüßten die 275.000ste Besucherin bei „La Traviata“-Premiere

Zwingenberg. (lra) In der nunmehr 33. Spielzeit konnten die Schlossfestspiele Zwingenberg am vergangenen Freitag (31.) mit Romy Haaß aus Mosbach-Lohrbach die 275.000ste Besucherin begrüßen. „Wir freuen uns außerordentlich, nun auch diese Schallmauer durchbrochen zu haben. Dies zeigt die unverändert hohe Anziehungskraft der Festspiele mit ihrer ganz besonderen Atmosphäre. Und mit den vier ausverkauften Vorstellungen von Jesus Christ Superstar peilen wir nun fest die 300.000 an“, sagte der Vorsitzende des Trägervereins der Festspiele Landrat Dr. Achim Brötel auf der Schlossterrasse. Auch Romy Haaß, Opernfan und seit viele Jahren Stammgast auf dem Schloss, wird den Festspielen treu bleiben – ganz besonders natürlich im kommenden Jahr, da ihr der Landrat zusammen mit Intendant Rainer Roos, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Festspiele Bürgermeister Norman Link und den Geschäftsführerinnen Heike Brock und Ilka Metzger zwei Freikarten für die Spielzeit 2016 überreichte. Der Abend habe sich doppelt gelohnt, so Haaß zufrieden nach der mit viel Applaus bedachten Premiere von „La Traviata“.

Werbung

Schlossfestspiele 275000 Besucherin

Die 275.000. Besucherin Romy Haaß (Mitte) mit (von links) Bürgermeister Norman Link, Intendant Rainer Roos, Landrat Dr. Achim Brötel und den Geschäftsführerinnen Heike Brock und Ilka Metzger. (Foto: pm)

 

 

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: