45 Flüchtlingsunterkünfte im Schwarzacher Hof

Aufgrund steigender Flüchtlingszahlen: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis plant Unterbringung in einem Gebäude der Johannes-Diakonie – Bevölkerung wird informiert

Schwarzach. (lra) Das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis möchte 45 Flüchtlinge in einem Gebäude der Johannes-Diakonie in Schwarzach unterbringen. Der Landkreis beabsichtigt, das Gebäude von der Johannes-Diakonie anzumieten. Die Nutzung soll im Herbst aufgenommen werden.

Werbung

„Wir sind der Johannes-Diakonie sehr dankbar, dass sie sich bereit erklärt hat, uns neben dem Haus am Wald in Mosbach nun auch in Schwarzach ein Gebäude zur Verfügung zu stellen. Das ist ein vorbildlicher Ausdruck für das große gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein, welches das Handeln der Johannes-Diakonie trägt“, erklärte Erster Landesbeamter Dr. Björn-Christian Kleih am Donnerstag.

Die Bevölkerung in Schwarzach wird am Donnerstag, 13. August um 19.00 Uhr in einer Bürgerinformationsveranstaltung in der Schwarzachhalle über die geplante Flüchtlingsunterbringung informiert.

Das Landratsamt ist bei der Unterbringung von Flüchtlingen auf die Unterstützung und Solidarität in den Städten und Gemeinden, aber auch von gesellschaftlichen und sozialen Akteuren wie der Johannes-Diakonie angewiesen. Nach aktuellen Schätzungen werden in Baden-Württemberg in diesem Jahr etwa 59.000 Flüchtlinge erwartet, die von den Landeserstaufnahmeeinrichtungen in die Stadt- und Landkreise verteilt werden. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

5 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.