Mosbach: „Atomwaffen abschaffen!“

Mahnwache zum 70. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki –
 Gedenken an die Opfer

 
 
 
 Mosbach. (pm) Aus Anlass des 70. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki im August 1945 hatte die Initiative AtomErbe Obrigheim zu einer Mahnwache aufgerufen. Zum Gedenken an die mehr als 200.000 Opfer fand sich ein großer Kreis von Menschen zusammen. Sie waren sich einig in der Forderung nach Ächtung und Abschaffung aller Atomwaffen. Bedauert wurde, dass nun auch Japan – wie Deutschland bereits 1999 – seine defensive Haltung verlassen und erstmals seit dem 2. Weltkrieg wieder Kampfeinsätze im Ausland zulassen will. Die Teilnehmenden fühlten sich verbunden mit den Menschen in Japan, die zu Tausenden gegen diese Änderung der Militär- und Sicherheitspolitik ihres Landes demonstrierten.
 
 Gertrud Patan von der Initiative AtomErbe Obrigheim wies auf den Atomwaffensperrvertrag hin, der die Verpflichtung zur Nichtverbreitung von Kernwaffen beinhaltet. Ihm sind mehr als 180 Staaten beigetreten. Alle außer den fünf offiziellen Atommächten USA, Russland (früher Sowjetunion), Großbritannien, Frankreich und China haben damit auf Herstellung und Besitz von Atomwaffen verzichtet. Den Atommächten sei der Besitz von Atomwaffen zwar gestattet, sie hätten sich aber verpflichtet, nicht zur Verbreitung von Atomwaffen beizutragen und selbst abzurüsten. Zur Zeit finde allerdings eine Aufrüstung statt, denn alle Atomwaffenstaaten planten die „Modernisierung“ ihrer Atomwaffenarsenale. Dies betreffe auch die etwa 20 US-amerikanischen Atomsprengköpfe in Büchel in der Eifel.
 
 Christine Denz lenkte angesichts der Flüchtlingssituation und des weltweiten Klimawandels den Blick darauf, dass auch die Ursachen von Krieg, Not und Verfolgung bekämpft werden müssten.
 
 Nach einer Schweigeminute zum Abschluss der Mahnwache unterzeichneten die Teilnehmenden einen Offenen Brief der Friedensbewegung an die Bundesregierung. Diese wird damit aufgefordert, sich für Verbot und Vernichtung aller Atomwaffen sowie für den Stopp der Modernisierung einzusetzen.

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Werbung