Seckach: Ferienkinder im Schützenhaus

„Learning by doing“ am Luftgewehrstand

Seckach. (lm) Gehörschutz ist absolut notwendig, wenn Peter Lakus vom Seckacher Schützenverein seine Schwarzpulverpistolen vorführt. Es ist schon beeindruckend, wie kompliziert und langwierig aus heutiger Sicht allein das Laden dieser Waffen mit Pulver und Blei ist und wie kann man damit auch nur einigermaßen ins Ziel treffen. Das ist sicher auch noch einen Touch schwieriger als mit den heutigen Waffen.

Werbung

Unter der Aufsicht von Oberschützenmeister Werner Köpfle gab es dann noch Vorführungen mit Harald Steinbach und Lothar Stasch im KK-Gewehrschießen auf der modernen 50- und 100-Meter-Anlage mit Video-Trefferanzeige sowie im 25 Meter-Sportpistolen-Schießen.

Und dann hieß es „Learning by doing“ für die mindestens 12-jährigen Ferienkids, denn unter fachlicher Aufsicht von Jugendwartin Magdalena Köpfle gab es Übungsstunde im Luftgewehrstand mit anschließendem Wettkampf, bei dem jeder eine Urkunde und die drei Besten einen Pokal gewinnen konnten. Die abschließende Stärkung bei Speis und Trank schmeckte nach diesem Erlebnis um so besser. 

0808Schiessen001

(Foto: Liane Merkle)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen