Heilbronn: Beim Verpacken von Drogen ertappt

 
 Heilbronn. (ots) Bereits seit geraumer Zeit ermitteln Heilbronner Rauschgiftfahnder
 gegen einen 25-jährigen gambischen Staatsangehörigen, der
 in einem Heilbronner Flüchtlingsheim untergebracht war, wegen Verstoß
 gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am Dienstag durchsuchten Kräfte der
 Kriminalpolizei mit Unterstützung von Rauschgiftspürhunden der
 Heilbronner Hundestaffel das Zimmer des Tatverdächtigen. Die Fahnder
 konnten ihn sowie eine 37-jährige Deutsche, einen 24-jährigen
 Nigerianer und drei 19-, 21- und 29-jährige Gambier in dem Zimmer
 antreffen. Offensichtlich war der 25-Jährige gerade dabei, Drogen in
 entsprechende Verkaufseinheiten zu verpacken. Insgesamt konnten die
 Fahnder rund 1,1 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Die Ermittlungen
 zur Herkunft der Drogen und zu den „Besitzverhältnissen“ dauern an.
 Der 25-Jährige und sein 24-jähriger Bekannter wurden auf Antrag der
 Staatsanwaltschaft Heilbronn dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.
 Beide wurden danach in Haftanstalten eingewiesen. Die drei anderen
 Personen wurden nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen
 zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen alle wird wegen
 Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: