Neckarzimmern: Grenzen spielerisch überwinden

Treffen ukrainischer und deutscher Kinder mit dem AWO-Spielmobil

Neckarzimmern. (pm) Die Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar für Novograd-Volynskij und die Teilnehmer des Deutsch-Ukrainischen Sommercamps „Europa entdecken“ waren dieser Tage zu Gast in der evangelischen Tagungsstätte in Neckarzimmern. Kinder aus der Ukraine und aus Deutschland hatten hierbei die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und Unterschiede aus den jeweiligen Nationen im direkten Austausch zu erfahren. Damit die spielerisch-sportliche Betätigung nicht zu kurz kommt, war auch das AWO- Spielmobil mit von der Partie. Hierbei handelt es sich um einen Anhänger, der randvoll mit hochwertigen Bewegungs-Spielgeräten ist. Die sichtlich begeisterten Kinder nahmen das Angebot an Spielgeräten und die sportliche Herausforderung mit großem Enthusiasmus an. „Kinder überwinden Grenzen spielerisch“, so das einhellige Fazit vom Einrichtungsleiter der evangelischen Tagungsstätte Martin Meier und der AWO-Kreisvorsitzenden Gabriele Teichmann. Die Teilnehmer waren sich einig, dass gegenseitiges Verständnis und der frühzeitige Austausch der Kulturen immer noch der beste Weg sei, um später internationale Konflikte zu vermeiden. Und somit steckt in jedem Spiel auch immer ein bisschen Ernst. 

Werbung

Grenzen spielerisch ueberwinden

(Foto: pm)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: