Ammoniumnitrat in der Jagst

Gesundheitswarnung des Landratsamts Heilbronn

Heilbronn.
(pm) Beim Brand einer Mühle bei Lobenhausen im Jagsttal (Landkreis Schwäbisch Hall) ist mit Ammoniumnitrat kontaminiertes Löschwasser in die Jagst gelangt und hat dort ein Fischsterben ausgelöst. Die Vergiftung wirkt sich seit Dienstag auf den Abschnitt der Jagst im Landkreis Heilbronn zwischen Jagsthausen und der Einmündung in den Neckar aus.
Aus gesundheitlichen Gründen rät das Landratsamt Heilbronn dringend davon ab, in der Jagst zu baden, Wasser zu entnehmen, zu fischen oder Kanu zu fahren. Diese Empfehlungen gelten zunächst bis Montag, 31. August.

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Werbung

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.