Mudau: Sommerolympiade beim TSV

Mudau. (lm) Eigentlich hatte der TSV für seine „Sommerolympiade“ im Rahmen des Sommerferienprogramms eine Teilnehmer-Obergrenze von 25 angegeben, doch Spaß, Spiel und Kinderolympischer Wettkampf waren so verlockend für die Kids, dass Markus Wellm, Regina Fischer, Sabine, Madita und Jürgen Kieser mit 40 sportbegeisterten Ferienkindern alle Hände voll zu tun hatten.

Er war aber auch eine Gaudi, dieser 10 Stationen lange Spaßparcour, den sich die Verantwortlichen des TSV ausgedacht hatten. Nach dem unumgänglichen Warm-up wurde es für die fünf Mannschaften – aufgeteilt in Altersklassen zwischen 6 und 13 Jahre – ernst beim Gummistiefel-Weitwurf ebenso wie bei „Zwergenlauf“, absolviert in der Hocke. Weiter hatten die Kinder jede Menge Spaß bei sogenannten Tennis-Boule, der rückwärts ausgeführten Wasser-Staffel, der Ratestaffel für Tierexperten und dem Eier- und Dreibeinlauf. Ganz besonderes Geschick erforderten der sogenannte Gefahrenlauf, bei dem je zwei Kinder einen Ball zwischen sich auf Besenstielen eine bestimmte Strecke transportierten oder die Ballonpost, wenn je zwei Kinder einen Luftballon zwischen sich quetschten und so von A nach B beförderten.

Auf jeden Fall bedeutete dies Sommerolympiade Spaß ohne Ende und endete glorreich für die kleinen Teilnehmer mit Urkunden und Eis. 

Fotoserie zum Artikel – (Foto: Liane Merkle)

[nggallery id=85]

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: