Deutliche Heimpleite des SV Dielbach

SV Dielbach – SG Auerbach   0:4

Oberdielbach. (hd) Die SG Auerbach war in allen Belangen überlegen und nahm hochverdient die Punkte mit nach Hause. Dabei hatte das Spiel mit einem Lattenkracher von Luca Beisel verheißungsvoll begonnen (6. Min.). In Führung gingen aber die Gäste durch Aaron Eberle, der einen Flachpass von links am langen Pfosten zum 0:1 ins Tor schob (10. Min.). Danach bekamen die Gäste das Spiel in den Griff. Die schnellen Stürmer und häufige Abspielfehler sorgten immer wieder für brenzlige Situationen vor dem Tor die meist Torhüter Oliver Seidelmann bereinigen musste. Dielbach kam nur selten in Tornähe.

Werbung



Nach der Halbzeit das gleiche Bild und folgerichtig fiel das 0:2, als die versuchte Abseitsfalle nicht klappte und Daniel Treu in vollem Lauf O. Seidelmann umkurvte und vollendete (52. Min.). Nach einem Eckball brachte Dielbach den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Spielertrainer Agim Pajaziti zog von der Strafraumgrenze ab und traf zum 0:3 (64. Min.). Dielbach spielte zunehmend verunsichert, das nutzte Daniel Hofmann, der die Abwehr überlief und von halblinks flach zum 0:4 einschoss (82. Min.). Kurz vor dem Ende vergaben die Einheimischen einen Foulelfmeter (88. Min.).

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: