Jagst: Schadstoff erreicht Landkreis Heilbronn

 
 Jagsthausen. (pm) Die Schadstofffahne, die im Zusammenhang mit einem Brand mit dem Löschwasser in die Jagst gelangte und dadurch einen Öko-Gau mit Fischsterben auslöste (wir berichteten), wird heute gegen 13:00 Uhr den Landkreis Heilbronn erreichen. Feuerwehren und Technisches Hilfswerk werden bei Eintreffen der Schadstofffahne in Jagsthausen die Jagst massiv belüften. Rund ein Sechstel des Jagstwassers wird dabei dem Fluss entnommen und wieder zugeführt. Dabei werden auch vier Großpumpen von Berufsfeuerwehren aus ganz Baden-Württemberg eingesetzt. Zudem wird mit Plattenbelüftern an der Wasserkraftanlage in Jagsthausen reiner Sauerstoff eingebracht werden. Vor dem Eintreffen der Fahne werden die Biotope und andere Rettungsinseln vom Wasserzufluss getrennt. Die Frischwasserversorgung wird dann von außen übernommen. Weiteres Frischwasser wird in die Schadstofffahne eingebracht, um den Fischen ein Überleben in den sich bildenden Frischwasserblasen zu ermöglichen.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: