Seckach: Bürgermeister Ludwig wird 50

Seckach. (lm) Seit dem 01. Juni 2002 füllt Thomas Ludwig, der heute, Sonntag, den 30. August, seinen 50. Geburtstag feiert, das Amt des Bürgermeisters in Seckach mit echtem Herzblut aus. Er ist gerne Bürgermeister, liebt das abwechslungsreiche Wirken, die gestalterischen Möglichkeiten und die menschlichen Begegnungen. Das geht auch nur so, denn ein Arbeitspensum von monatlich weit über 200 Arbeitsstunden dürfte bei ihm eher den unteren Stunden-Level beschreiben. Dankbar ist er auch um den Rückhalt und das Verständnis von Ehefrau Helga und Sohn Christian. „Wenn die beiden nicht so verständnisvoll mitziehen würden, könnte ich mich lange nicht so einbringen wie ich es will“. Von privater Seite bekomme er nichts als Unterstützung und dieses Glück habe ihn schon immer begleitet.

Entsprechend „reibungslos“ verlief sein schulischer und beruflicher Werdegang. Nach der Grundschule in Seckach besuchte Ludwig das Nikolaus-Kistner-Gymnasium in Mosbach und absolvierte nach dem Abitur die Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadt Adelsheim. Denkwürdig ist ihm die mündliche Staatsprüfung zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, deren Abschluss am Tag des Mauerfalls war. Danach war er fünf Jahre lang stv. Rechnungsamtsleiter bei der Gemeinde Hardheim, und dann Kämmerer in Seckach bis zu seiner Wahl zum Bürgermeister. Daneben ist Thomas Ludwig auf einer fast endlosen Liste an Ehrenamtstätigkeiten zu finden.

Werbung

Vorsitzender des Zweckverbandes „Hochwasserschutz Einzugsbereich Seckach/Kirnau“, stv. Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbandes „Seckachtal“, Mitglied des Kreistags und des Ausschusses „Verwaltung und Finanzen“, Aufsichtsrat der AWN und der HOT, Mitglied der Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Verkehrsverbund Rhein-Neckar“, des Finanzausschusses des Gemeindetags Baden-Württemberg und des Bezirksbeirates der AOK Rhein-Neckar-Odenwald, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Neckar-Odenwälder S-Bahn-Gemeinden, Moderator der Hochwasserpartnerschaft „Unterer Kocher/Jagst“, Beirat der Sparkasse Neckartal-Odenwald, Vorstandsmitglied in der Volkshochschule Buchen, der EUROPA-Union Kreisverband Neckar-Odenwald und im Kreisverband Neckar-Odenwald des Gemeindetags, seit 2013 auch Kreisvorsitzender. Darüber hinaus ist er seit 1980 aktiver Musiker im Musikverein Seckach, ist musikalischer Leiter der Großeicholzheimer Bläsergruppe, Ehrenmitglied im Blasmusikverband und im Musikverein Schlierstadt sowie förderndes Mitglied zahlreicher örtlicher Vereine.

Meilensteine seiner bisherigen Amtszeit als Bürgermeister waren zweifellos die Einweihung des sanierten Rathauses sowie die Einführung der S-Bahn Rhein-Neckar 2003, Bau und Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses Zimmern 2005, die Wiederaufnahme der Wasserversorgungskonzeption 2007 mit breit angelegter Bürgerbeteiligung, deren 1. Bauabschnitt kurz vor seinem Abschluss steht und natürlich die Fortsetzung der erfolgreichen Stadtsanierung mit Aufwertung des Ortseingangs aus Richtung Zimmern, die nun kontinuierlich fortgeführt wird (wir berichteten). Ganz wichtig ist ihm neben dem Bau der Gemeinde aus architektonischer Sicht vor allem der soziale Ausbau, der seinen direkten Start mit dem lokalen Agenda-Prozess 2007 hatte, und der sowohl direkt in den Arbeitskreisen „Soziales Netzwerk“ (inkl. der Folgevereine), „Natur und Umwelt“ sowie „Wirtschaft“ als auch indirekt in der Entwicklung von Methoden-Kompetenz zum Ausdruck komme, wovon die Gemeinde bis heute profitiere.

Denn daraus seien neben dem Bürgerprojekt „Wasserschloss Großeicholzheim“ und der Bürgerenergie Großeicholzheim eG, auch der Dorftreff „Am Lindenbaum“, die BI Bouleplatz Zimmern und z.B. der Arbeitskreis „Flüchtlingsbegleitung“ entstanden. Für außerordentlich wichtig erachtet Thomas Ludwig aber auch die weitere Pflege der Städtepartnerschaften, die mit der 25jährigen Freundschaft zu Reichenbach in der Oberlausitz und der mittlerweile 10jährigen freundschaftlichen Partnerschaft zu Gazzada Schianno in Italien für sich und das Profil der Gemeinde Seckach sprechen. Die von Seckach und Reichenbach ins Leben gerufene Eurokommunale sieht der Jubilar als notwendige Erweiterung des Horizonts und als wichtige Pflege der internationalen Beziehungen, auch wenn diese aufgrund der EU-Fördermittel-Kürzungen immer schwieriger werden.

Mit einem dankbaren Blick zurück und nach vorne betont Ludwig, dass sämtliche Projekte und Maßnahmen nur möglich waren aufgrund hervorragender Teamarbeit mit seinen Mitarbeitern in der Verwaltung, den verschiedenen Gremien und natürlich den tollen Bürgern der Gesamtgemeinde Seckach. Seinen heutigen Ehrentag feiert Thomas Ludwig im Kreise seiner Familie im Rahmen eines Kurzurlaubs in Berlin, doch den sicherlich unzähligen Glück- und Segenswünschen zum 50. schließt sich unsere Redaktion, vor allem mit den besten Wünschen für Gesundheit gerne an.

Ludwig0830 002

(Foto: Liane Merkle)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft wünscht Dir
    Hans-Werner Egger

    • Der SC klinge-Seckach gratuliert ganz,ganz herzlich seinem Bürgermeister ,,Thomas Ludwig,, zum 50. Geburtstag.
      Wir wünschen Dir alles,alles Gute und weiterhin viel Gesundheit.

      Alle Mädels incl. Vorstandschaft…!

Kommentare sind deaktiviert.