Heilbronn: Sechs Tatverdächtige ermittelt

Ermittlungen nach Auseinandersetzung in Wohnstätte abgeschlossen – Ermittlungsgruppe aufgelöst

Heilbronn. (ots) Nachdem es
am Mittwoch, 19. August, zu einer Auseinandersetzung zwischen
mehreren Jugendlichen und Erwachsenen in einer Heilbronner
Inobhutnahmestelle / Wohngruppe in der Herbststraße kam, bei der
insgesamt fünf Personen verletzt worden waren (NZ berichtete), hat die sechsköpfige
Ermittlungsgruppe ihre Arbeit weitgehend abgeschlossen.

Wie bei den ersten polizeilichen Erkenntnissen vermutet, war es im Vorfeld der
Auseinandersetzung bereits zu wechselseitigen Beleidigungen und
tätlichen Auseinandersetzungen zwischen einigen der Jugendlichen und
Heranwachsenden gekommen. Die Ermittlungen der Kripo Heilbronn
richten sich derzeit gegen insgesamt sechs Tatverdächtige. Diese
müssen sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung,
Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung,
Hausfriedensbruch sowie Sachbeschädigung verantworten.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: