Obrigheim: 160 Flüchtlinge in Möbelhaus

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis plant Interimsunterkunft für 160 Personen in ehemaligem Möbelhaus in Obrigheim – Bevölkerung wird informiert

Obrigheim. (pm) Das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis plant, ein ehemaliges Möbelhaus an der Hauptstraße in Obrigheim ab November als Interimsunterkunft für Flüchtlinge zu nutzen. Der Landkreis hat das Gebäude befristet für neun Monate mit Verlängerungsoption angemietet.

Die Halle soll mit Trennwänden versehen und für eine Belegung mit bis zu 160 Personen vorbereitet werden. Die Sanitär- und Kücheneinrichtungen werden in speziellen Modulen direkt vor dem Gebäude aufgestellt. Durch die Nutzung der Interimsunterkunft wird die Belegung einer Sporthalle vermieden.

In enger Abstimmung mit der Gemeinde Obrigheim wird die Bevölkerung am Dienstag, 6. Oktober um 19.00 Uhr in einer Bürgerinformationsveranstaltung in der Neckarhalle über die Flüchtlingsunterbringung informiert.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

45 Kommentare

  1. Auch hier wieder kein Wort,so wie
    bei vielen Asylantenheimen des Neckar-Odenwald-kreises,über die
    Kosten der Baumassnahme für die
    Asylanten/Flüchtlingsheime.

    Bestimmt werden neue Schulden ge-macht.Der arme Landkreis.
    Die GfK-Studie von Dez.14,welche tod-geschwiegen wurde gibt ja traurige
    Zahlen für den NOK/MOS bekannt.

    Die weltbekannte Osterburkener Firma
    PXY-DUR verlässt das Industriegebiet
    in Osterburken.Eine Superfirma.Ein
    Weltprodukt.
    ~100 gutbezahlte und angenehme Ar-beitsplätze gehen in den Nachbarkreis
    Grund:Fehlende Strassen,mieses Inter-net.
    Die Firma hat diese Mängel schon lange angemahnt.Nix ist passiert.
    Die Angestellten müssen jetzt täglich
    Sommers wie Winters viele Stunden
    fahren.Steuereinnahmen werden fehlen.
    Menschen wandern ab.Und noch viel
    mehr.

    Ach ja,eigentlich wollte ich nur die
    Kosten wissen.

    Zum Glück gibt es ja jetzt,den Grünen
    sei Dank,das Informationsfreiheits-gesetz.

    Da m u s s der B R Ö T E l babbeln.

  2. Für die neu gestaltung des kindergarten Spielplatz machen die voll lang rum aber für den Flüchtling geht’s schneller . Und wenn ich das les einstimmig mit der Befölkerung abgestimmt HAHA moch hat keiner gefragt .

    • die neugestaltung eines spielplatzes ist also wichtiger als für menschen ein dach über dem kopf? ganz schön kranke und braune gedanken.

    • … und du kannst nicht mal richtig lesen (einstimmig? wo steht das?) und schreiben auch nicht, gerade ein brauner sollte doch volk richtig schreiben können, oder?

      • Lieber kai r.keinen mut deinen Namen zu nennen, aber alle in diesem Forum als braune Bande zu bezeichnen. Diese Leute haben eben um ihre Familien und um unser deutsches Vaterland, ach Gott ich habe deutsch und Vaterland gebraucht jetzt bin ich wohl ein NAZI, Angst. Wenn ich so die Nachrichten verfolge und lesen muss,dass muslimische Jugendliche in Köln einen Metzger zwangen seine Pappsau aus dem Schaufenster zu entfernen, wenn Leuten von Asylbewerbern in Suhl, nur weil sie nach Hause wollten sein Auto demoliert wurde und dieser auf den Kosten von 9000,– Euro, da höhere Gewalt, sitzen blieb, muss ich sagen dies macht mir auch Angst. Aber so wie ich dich einschätze wirst du wohl einige „Flüchtlinge bei dir aufnehmen“

  3. Na dann Prost… Am besten direkt nebendrann eine Polizeiwache, Geldautomat…. Wann fliegen unter den „Flüchtigen“ die ersten Fetzen? Sollten die Bewohner im näheren Umkreis schonmal Gitter vor den Fenstern einbauen und können noch Frauen sich frei und ungestört bewegen ohne sich sexuelle belästigungen ausgesetzt zusein? Wacht auf!

    • nein, nur wenn man sich rassistisch äußert, ist man ein rassist.

      was meint eigentlich Bruch und Söhne zu deinen postings hier? mal gespannt …

    • Udo, du bist Fan der Seite „Deutsche Bürger wachen auf“. Dort werden Sachen gepostet … Für einen solchen Like würde jeder Porsche-Azubi gefeuert. Aber dein Arbeitgeber ist hoffentlich gnädiger … wir werden sehen.

      • Hallo kai wer? Wenn ich als deutscher, so etwas machen würde käme ich vor Gericht und müsste den Schaden ersetzen. Diese Leute sind bei uns zu Gast und sollten sich nach Aussage unsere lieben Kanzlerin an unsere Gesetze und Gepflogenheiten halten. Oder benimmst du dich im Ausland auch so.

      • es gibt deutsche, die sich im ausland schlecht benehmen, und es gibt asylbewerber, die sich in deutschland schlecht benehmen. willst du deshalb das asylrechtabschaffen oder urlaub im ausland verbieten? oder was willst du uns sagen?

      • Liebe Silke?, natürlich gibt es deutsche die sich im Ausland schlecht benehmen. Aber diese demolieren nicht das Eigentum von Bewohnern ihres Urlaubsland. Ich möchte es dir nochmals mitteilen was unsere Liebe Kanzlerin gesagt hat, asylbewerber müssen si ch an unsere Gesetze halten und nicht ihre Unterkunft zerschlagen und das Eigentum anderer, zu zerstören oder zu beschädigen.
        Das Asylrecht ist Bestandteil unserer Verfassung für Menschen die sich in großer Not befinden. Wenn du heute die Nachrichten N 24 verfolgt hast überqueren jeden Tag 800-1000 Migranten illegal unsere Grenzen. (Und nochmals s.o. Was hat unsere Kanzlerin gesagt)

      • natürlich gibt es auch deutsche urlauber, die eigentum im ausland demolieren. was ist denn das für eine absurde pauschalisierung, dass so etwas nie vorkomme?

        sorry, ich schaue keine sender, die zum gleichen konzern wie die bild-zeitung gehört. ich will mich ja unabhängig, seriös und objektiv informieren. man kann die deutsche grenze gar nicht illegal überqueren, weil wir mitten in europa leben, wo es nur offene grenzen gibt. das einzige was illegal sein mag, ist, dass unsere nachbarländer der pflicht zur registrierung nicht nachkommen, weil sie die asylbewerber dann aufnehmen müssten.

        wir sehen wieder: oft ist unwissen die quelle von fremdenfeindlichkeit.

    • du könntest fast als kabarettist auftreten, allerdings sind die bis auf (…) eher links. ein rechter humorist, das ist DIE marktlücke, denn humor haben rechte bekanntlich nicht.

    • „Arschloch“ wird nicht gelöscht, aber harmlosere antworten darauf werden nicht freigeschaltet? jetzt gibt es eine reduzierte version …

      • Hallo Silke, Kai, Manni, Margot etc.!
        Ich sitze nicht den ganzen Tag hier, um Kommentare zu zensieren bzw. zu löschen.
        Selbstverständlich dulde ich Arschloch nicht. Es ist aber ab und an auch grenzwertig, andere als Nazis, Braune etc. zu bezeichnen.
        Viele Grüße
        Jürgen Hofherr

      • wenn Sie es nicht dulden, warum ist es dann noch nicht gelöscht? sie haben es nur an einer stelle gelöscht, udo hat es aber zweimal gepostet, siehr hier oben.

        wo habe ich jemanden direkt als nazi bezeichnet? „brauner“ ist völlig legal im gegensazz zu „arschloch“.

      • Ich habe hier einen Kommentar, der von Kai R. kommt – allerdings ist das die gleiche IP-Adresse wie die von Silke – einen Komentar mit dem Ausdruck „braunes Arschloch“. Da dieser Beitrag eine Antwort auf den eines anderen Kommentators ist, gehört das auch in den strafrechtlichen Bereich. Da dein Kommentar über unser Kontaktformular kam, wurde er nicht veröffentlicht.
        Kann gerne einen Screenshot mailen.

    • ja, einfach auch diesen post von udo löschen, weil schlicht strafbar. für facebook-seiten-kommentare sind die seitenbetreiber verantwortlich, nicht facebook. das sieht man z.b. daran, dass man kommentare auf seiten-profilen bei facebook nicht reklamieren kann.

      • Begriffe wie „Arschloch“ benutzte ich nicht, wo denn bitte? Die Bezeichnung „du Arschloch“ ist eine strafbare Beleidigung und es ist Ihre Pflicht als Seitenbetreiber sowohl von NOKZeit als auch der zugehörigen Facebookseite solches zu löschen, sobald Sie davon Kenntnis haben.

      • Hallo Silke oder Kai wer „Feige“???? werde dir das letzte mal schreiben und JH entlasten. du lässt dich hier aus und hast keine Ahnung. Nochmals zum illegalen Grenzübertritt, lies den vertraulichn GASIM-Report auch H.P.Uhl,Justiziar der UnionsFraktionsieht diese genauso. (Flüchtlinge mit Zug aus Österreich ohne gültige Papiere geholt § 96 Asylgesetz)

  4. Ich mache meine Arbeit gut zur Zufriedenheit der Firma ich bin wie gesagt kein Brauner oder der gleichen wie gesagt ihr könnt gerne bei mir vorbeikommen du und der Kai.R mein Nachname ist Wagner und ich wohne in Adelsheim

    • Doch, du bist ein Brauner, wenn du Fan solcher Facebook-Seiten bist von z.B. „Die Zigeunerköche sagen: Flüchtlinge Willkommen“ oder „Deutsche Bürger wachen auf“

  5. die wissen noch nicht mal richtig,was „braun“ ist. oder wusstet ihr, dass der rot-front-kämpferbund der kpd als erstes braune uniformen mit goldener schnalle trug und die sa der nsdap das nur kopiert haben? ernst thälmann-falls ihr den mann überhaupt kennt, hat diese uniform selbst mit entworfen. also hört auf mit dieser pauschalisierung. die kommunisten während der ns-zeit waren auch keine heiligen! wenn ihr es nicht glaubt, fragt mal alte,echte kommunisten! und ich denk mal nicht, dass es für deutschland so viel besser gewesen wäre als unter hitler! also, ihr möchtegern-linken: geschichte sechs- setzen oder am besten in die ecke und schmollen. mannohmann…

Kommentare sind deaktiviert.