Mosbach: Eine spannende Angelegenheit

TV Mosbach gewinnt das Lokalderby gegen HA Neckarelz knapp, aber verdient

TV Mosbach – HA Neckarelz 24:22 (11:8)

Mosbach. (df) Ein spannendes, emotionales und knappes Derby mit einem verdienten Sieger erlebten die zahlreichen Zuschauer am Samstag in der Jahnhalle.  Der TV Mosbach als Gastgeber bezwang dabei den Stadtrivalen aus Neckarelz mit 24:22 und startete somit erfolgreich in die Saison 2015/16.

„Wir haben mit einem solchen Verlauf gerechnet, denn wir wussten dass Wolfgang Schupp seine Männer entsprechend einstellen wird. Allerdings haben wir uns das Leben selber schwer gemacht. Was wir an Chancen liegen gelassen haben, hätte wohl für zwei Spiele gereicht. Am Ende ist es jedoch egal, zwei Punkte waren zu vergeben, zwei Punkte wollten wir holen und zwei Punkte haben wir“, resümierte TV-Übungsleiter Dirk Förster nach dem Spiel.



Das Spiel begann vor einer ausgezeichneten Kulisse wie erwartet. Bis zur siebten Minute erarbeiteten sich Heiß und Co. ein 4:1, dann allerdings kamen die von den starken Halder-Brüdern getragenen Gäste besser ins Spiel. Nach 20 Minuten waren die Kontrahenten beim 7:6 wieder auf Augenhöhe. Bereits da merkte das geschulte Auge des interessierten Betrachters woran es beim TV krankte. Der Angriff hinkte der Abwehr hinterher oder anders gesagt belohnte man sich nicht für geholte Bälle. Immer wieder trafen die Ballwerfer aus der Jahnhalle falsche Entscheidungen oder Tobias Rüdele im Gehäuse der Gäste stand dem erfolgreichen Abschluss im Weg. Dementsprechend knapp blieb es auch bis zur Halbzeitpause. Bei 11:8 schickten die beiden souveränen Unparteiischen Michael Frank und Daniela Myslik die Kontrahenten zum Pausentee.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Wieder erwischte der TV durch Tore von Heiß, Mittmann und Gehring den besseren Start, wieder hielten Lukas und Matthias Halder die HA-Fahne hoch. Bis zur 50. Minute blieb es Spitz auf Knopf, dann sorgte ein kleiner Zwischenspurt der Gastgeber mit Toren von Heiß, Gehring und Yannick Somogyi für die Vorentscheidung. Beim 23:19 vier Minuten vor dem Ende war die Entscheidung gefallen. 


[wp_bannerize group=“amazon“]

„Ich denke es war ein verdienter Sieg, denn wir haben das gesamte Spiel geführt“, brachte es Stefan Heiß nach dem Abpfiff auf den Punkt.
Fraglich ist jedoch ob gerade die Leistung im Angriff am kommenden Sonntag reichen wird. Dann nämlich stehen beide Mannschaften vor schweren Aufgaben. Der TV muss auswärts bei der bockstark gestarteten SG Degmarn/Oedheim antreten und die HA erwartet den ebenso erfolgreichen TV Flein II zum Tanz in der Pattberghalle.



TV Mosbach: Goertz und Beuchert im Tor, Blasmann, Filipiak, Schwarz 3/1, Mittmann 7/2, Gärtner, Förster, Gehring 2/1, Grimm 2, Heiß 6, Somogyi 4



HA Neckarelz: Rüdele, Herbst, Bürgermeister 2, L. Halder 7, Galm 1, Jax, Brauch 2, R. Liegler 1, M. Liegler 1, Riedinger, M. Halder 8/3, Bechtold, Seyboth

 Derb

Voll besetzte Halle beim spannenden Lokalderby in der Handball-Bezirksklasse. (Foto: privat)

Mehr Handball unter: 

www.handballberichte.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: