SV Wagenschwend kann Führung nicht behaupten

SV Wagenschwend – SV Schefflenz  4:4 (2:2)

Wagenschwend. (hk) Nach zwei Minuten hatten die Gäste die erste Torchance, doch danach bestimmte der SV Wagenschwend das Spiel. In der 22. Minute allerdings unterschätzte Torhüter Schork einen Schuss aus der Distanz von Wanner, und der Ball landete zum 0:1 für die SV Schefflenz im Tor. Zehn Minuten später setzte sich F. Kircher im Mittelfeld durch, zog aufs Tor und vollendete zur 0:2-Führung für die Gäste. Doch noch vor der Pause konnten die Gastgeber den Rückstand aufholen. In der 35. Minute der Anschlusstreffer durch Dylla per Kopf nach Freistoß von Gramlich, und in der 39. Minute erzielte Kielmann nach Anspiel von Schäfer den 2:2-Ausgleich.

Der SV Wagenschwend kam besser aus der Kabine, und in der 47. Minute ließ Kielmann für Dylla abtropfen, der aus 16 Metern zur 3:2-Führung einschoss. In der 76. Minute war es wiederum Kielmann, der auf 4:2 erhöhte. Doch der SV Schefflenz steckte nicht auf. Sie hatten hinten zwar Glück, dass der SV Wagenschwend hochkarätige Chancen zu einem weiteren Tor ausließ, ihnen gelangen aber in der 84. und 90. Minute noch zwei Tore, die Wanner mit freundlicher Unterstützung der Wagenschwender Abwehr markieren konnte. Mit dem 4:4 waren die Gäste am Ende vermutlich zufriedener als die Gastgeber.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: