Walldürn: Aufbau der Gemeinschaftsunterkunft

Werbung

Walldürn. Auf dem Parkplatz vor der Interimsunterkunft in der Buchener Straße in Walldürn wurde heute, 2. Februar mit dem Aufbau der geplanten Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge begonnen. Die vom Landratsamt beauftragte Fachfirma errichtet zunächst eine Wohnanlage in Modulbauweise für 60 Personen, die fünf familiengeeignete Wohneinheiten und 18 Bewohnerzimmer umfasst. Wohnen werden dort Flüchtlinge, die bisher in der Interimsunterkunft untergebracht sind. Der Erstbezug ist ab Mitte März möglich. Eine zweite Wohnanlage gleicher Bauweise wird dann im nächsten Schritt errichtet, so dass letztendlich 120 Plätze zur Verfügung stehen.

Was die derzeitige Interimsunterkunft angeht, ist es das Ziel, diese schrittweise in eine Logistikfläche umzuwandeln. Ganz ausschließen kann das Landratsamt aber eine gleichzeitige Belegung von Interimsunterkunft und der neuen Gemeinschaftsunterkunft nicht. Zur Vermeidung von Obdachlosigkeit von Flüchtlingen oder der Belegung einer Sporthalle ist eine weitere Belegung der Interimsunterkunft gegebenenfalls erforderlich. 

Werbung

Module GU Wallduern

(Skizze: Neckar-Odenwald-Kreis)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: