Heilbronn: Flüchtling würgt Landsmann

(Symbolbild)

Opfer wurde nur leicht verletzt

Heilbronn. (pm) Aufgrund verschiedener Meinungen über das Ein- oder Ausschalten
der Zimmerbeleuchtung kam es um kurz nach ein Uhr des Donnerstages zu
einem Streit zwischen den Bewohnern eines Zimmers in einem
Asylbewerberwohnheim in der Heilbronner Olgastraße. Im Verlauf des
Streites soll ein 34-jähriger Syrer einen 40-jährigen Landsmann
gewürgt haben. Die Lage hatte sich bis zum Eintreffen der
hinzugerufenen Polizei aber bereits wieder beruhigt. Der mutmaßliche
Täter wurde in ein anderes Zimmer verlegt, gegen ihn wurde ein
Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Geschädigte wurde bei dem
Vorfall nur leicht verletzt.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen