TBB: Tiefkühlware an den Kopf geworfen

(Symbolbild)

 Tauberbischofsheim. (pm) Am Donnerstagnachmittag eskalierte eine Auseinandersetzung
 zwischen zwei Kunden eines Tauberbischofsheimer Supermarktes. Eine
 Frau hatte gegen 13.30 Uhr in dem Geschäft in der Mergentheimer
 Straße Einkäufe getätigt und wollte diese auf das Kassenband zu
 legen, als sie dabei offensichtlich dem vor ihr wartenden Kunden zu
 nahe trat. Seiner Meinung nach hatte die 63-Jährige ihre Waren zu
 weit in den Bereich seiner Einkäufe gelegt weshalb eine hitzige
 Diskussion zwischen ihm und der Frau entbrannte. Im wahrsten Sinne
 des Wortes wurde diese aber recht schnell abgekühlt. Zunächst war im
 Eifer des Gefechts ein Päckchen gefrorenes Gemüse vom Förderband
 gefallen, das die Kundin wohl etwas unwirsch zurückgelegt hatte. Ihr
 61-jähriger Kontrahent war darüber so erbost, dass er das Gefriergut
 nahm und der Frau an den Kopf warf. Dabei erlitt diese
 glücklicherweise nur leichtere Verletzungen. Als der zornige Kunde
 danach den Markt verlassen wollte, stoppten ihn die Marktmitarbeiter
 und ein 26-Jähriger Zeuge. Nun steht dem Mann eine Anzeige wegen
 Körperverletzung ins Haus.
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.