TBB: Brand in Ladengeschäft

(Symbolbild)

 Tauberbischofsheim. (pm) Während der Streifenfahrt bemerkten Beamte des
 Polizeireviers Tauberbischofsheim um 23.07 Uhr eine Rauchentwicklung
 im Bereich des ehemaligen Mainkaufhauses in der Gartenstraße bzw.
 Franken-Passage fest. Die alarmierte Feuerwehr stellte nach dem
 gewaltsamen Öffnen einer Eingangstür unter Einsatz von
 Atemschutzgeräten im Gebäude brennende Kartonagen fest, die eine
 erhebliche Rauchentwicklung verursachten. 20 Bewohner umliegender
 Wohnungen wurden kurzzeitig evakuiert und in den naheliegenden
 Räumlichkeiten des Landratsamts untergebracht. Ein Feuerwehrmann
 erlitt durch die Rauchentwicklung Atembeschwerden. Die Ursache des
 Feuers ist bislang unklar. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Der
 Gebäudeschaden beträgt ca. 200.000 Euro, der Inventarschaden ca. 100.000 Euro. Etwa zwei Stunden nach dem Feuerwehreinsatz konnten die
 Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Einsatzkräfte: Insgesamt 66
 Feuerwehrmänner aus Tauberbischofsheim, Distelhausen, Dittigheim,
 Lauda-Königshofen, Bad Mergentheim mit 12 Fahrzeugen; zwei Notärzte
 und 15 Rettungssanitäter. Kreisbrandmeister Wirsching und
 Bürgermeister Vockel befanden sich vor Ort.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: