Osterburken: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

(Symbolbild)

 Osterburken. (ots) Am Freitag, dem 22.01.2016, gegen 15.00 Uhr, kollidierte eine 18jährige
 Pkw-Lenkerin auf der L1095 mit einem ausgewachsenen Reh, welches
 hierbei getötet wurde. Bei dem Aufprall wurde ein Radkasten des
 Fahrzeugs komplett abgerissen. Ohne sich um das Reh oder die
 Fahrzeugteile zu kümmern, fuhr die Fahrzeuglenkerin weiter, konnte
 jedoch wenig später von der Polizei ermittelt werden. Das
 Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/9040, sucht hierzu
 Fahrzeugführer, welche durch das verkehrswidrige Verhalten der
 Pkw-Fahrerin geschädigt wurden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]