Land unterstützt Integrationsstrukturen

Neckar-Odenwald-Kreis erhält zusätzliche Förderung in Höhe von 15.000 Euro

Stuttgart. (pm) Seit dem Jahr 2013 unterstützt das Land mit einem Förderprogramm (VwV-Integration) die Integrationsarbeit auf kommunaler Ebene. Kreise, Städte, Gemeinden und freie Träger können sich für eine Förderung des Landes bewerben. Ziel des Programms ist eine nachhaltige Ausrichtung der Integrationsarbeit vor Ort.

Angesichts des hohen Zugangs von Flüchtlingen nach BW und den damit verbundenen Herausforderungen für Kreise, Städte und Gemeinden hat das Ministerium die VwV-Integration auch für Anträge geöffnet, die u.a. die Einstellung von Flüchtlingsbeauftragten und Integrationsbeauftragten ermöglicht.  

Mit insgesamt 14.6 Millionen Euro werden nun weitere 220 Maßnahmen in Baden-Württemberg gefördert – im Vergleich zur Förderrunde 2015 hat sich das Volumen vervierfacht.

„Das Land zeigt hiermit, dass es die unverzichtbare Arbeit der Kommunen im Flüchtlingsbereich wertschätzt und unterstützt“, so Georg Nelius. „Auch der Neckar-Odenwald-Kreis hat eine weitere Förderung von 15.000 Euro für die soziale Betreuung von Migranten erhalten.“

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: