Wertheim: Trickdiebin beklaut Seniorin

(Symbolbild)

 Wertheim. (ots) Nach dem Verlassen einer Bäckerei in der Nibelungenstraße wurde am
 vergangenen Samstag gegen 09.45 Uhr eine 80-jährige Rentnerin von
 einer jungen Frau mit den Worten „Du spenden 50 Cent?“ angesprochen.
 Die Seniorin unterschrieb daraufhin auf der ihr vorgelegten
 Spendenliste und übergab der jungen Frau einen Euro. Ihren Geldbeutel
 legte sie anschließend im Korb ihres Rollators unter einer
 Einkaufstüte ab. Anschließend wurde die 80-jährige gebeten auf der
 Spendenliste ihren gespendeten Betrag einzutragen. Hierzu legte die
 junge Frau ihre Liste auf der Sitzfläche des Rollators ab. Vermutlich
 entwendete die junge Frau hierbei den Geldbeutel. Den Diebstahl ihres
 Geldbeutels stellte die Seniorin wenig später auf dem Heimweg fest.
 Im Portemonnaie befanden sich neben einer EC-Karte und zwei
 Kundenkarten etwa 40 Euro Bargeld. Die Täterin wurde wie folgt
 beschrieben: südländischer Typ, etwa 16-18 Jahre alt, etwa 165 cm
 groß, dunkle bis zur Schulter reichende Haare, dunkle Kleidung. Von
 einer in der Nähe befindlichen Frau und möglicherweise Begleiterin
 der Täterin liegt folgende Beschreibung vor: ebenfalls südländischer
 Typ, 28-30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dunkle Haare, dunkle
 Kleidung. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der beiden Frauen
 nimmt das Polizeirevier Wertheim unter der Rufnummer 09342/91890
 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Brand in der Sauna

Wegen der Rauchwolke über Mosbach sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und Klimaanlagen abschalten. (Leserfoto) Keine Hinweise auf Brandstiftung – Keine Verletzten (ots) Starker Rauchaustritt [...]

Jugendprogramm des Mosbacher Sommers 2018

(Foto: Thomas Kottal) Mosbach. (pm) Vielseitig sind die speziell für Jugendliche und junge Erwachsene konzipierten Programmpunkte im diesjährigen Mosbacher Sommer: Ob Konzert, Party oder Kino [...]

Leben aus der Hinmelsperspektive

Jubelkonfirmation in Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach Waldbrunn. (jr) „Lobe den Herrn meine Seele – und was in mir ist seinen heiligen Namen“ – mit diesen Worten [...]