TBB: Brand in Asylunterkunft

(Symbolbild)

Tauberbischofsheim. (ots) Ein Brand in der Asylunterkunft, in der Tauberbischofsheimer
Albert-Schweitzer-Straße, war der Grund eines Feuerwehreinsatzes am
Sonntagabend. In der Gemeinschaftsküche wollte ein 27-jähriger
Asylbewerber Pommes in einem Topf fritieren. Hierbei erhitzte er das
Öl so lange, bis dieses in Brand geriet. Das Feuer konnte er dann
selbst mit einem Pulverfeuerlöscher löschen, worauf der Brandmelder
auslöste. Alle Asylbewerber konnten das Gebäude unverletzt verlassen.
Weder am Gebäude noch an der Einrichtung im Zimmer entstand
Sachschaden. Die Feuerwehr war mit 24 Mann und fünf Fahrzeugen vor
Ort, musste aber nicht mehr eingreifen. Tauberbischofsheim: Zeugen
nach Unfallflucht gesucht Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro
richtete ein Unbekannter in der Würzburger Straße in
Tauberbischofsheim an einem geparkten Ford Fiesta an. Zwischen 07.30
Uhr und 15.00 Uhr streifte ein Unbekannter mit der vorderen rechten
Ecke seines Pkws die linke Vorderseite des Ford Fiestas. Dieser war
auf einer Parkbucht ganz rechts an den Gartenanlagen vorwärts
eingeparkt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollten sich
bei der Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 81-0, melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]