Mosbach: Verletzte bei Wohnungsbrand

(Symbolbild)

Mosbach. (ots) Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Mosbach (NZ berichtete) erlitten nach bisherigem Erkenntnisstand am Mittwochmittag zwei Personen leichte und fünf schwere Verletzungen. Das Feuer brach gegen 12.35 Uhr in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Elzstraße aus. Als Brandursache erscheint derzeit ein technischer Defekt wahrscheinlich zu sein. Die Hausbewohner konnten alle aus dem Gebäude evakuiert werden. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen von der stark beschädigten Wohnung auf andere Gebäudeteile zu verhindern und den Brand zu löschen. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Wohnungsinhaber musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unklar. Das Gebäude ist momentan nicht bewohnbar. Die Freiwilligen Feuerwehren Mosbach und Neckarelz waren mit etwa 50 Kräften im Einsatz. Straßen in der Nähe des Brandorts waren gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Leserfotos Brand Mosbach

Leserfoto 1 zeigt die Flammen, die den Einsatzkräften – hier mit Drehleiter – aus den Fenstern entgegen schlagen. Leserfoto zwei zeigt die Häuserzeile nach dem Abzug der Einsatzkräfte. (Fotos: privat/Dirk Hofmann)

Und noch ein paar Leserfotos von Jasna Yasemin

12735816 10201365813343222 1202338679 n

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

11 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.