Betrug mit Lotterie-Masche

(Symbolbild)

Neckar-Odenwald-Kreis. (ots) Einem 70-Jährigen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde diese Woche von
 Betrügern einer international agierenden Organisation übel
 mitgespielt. Die Täter kontaktierten den Mann mehrfach telefonisch
 und wiesen ihn darauf hin, dass er noch offene Forderungen eines
 zurückliegenden, kostenpflichtigen Lotteriespiels zu zahlen habe. Als
 Abonnent dieses Lotteriespiels habe er auch nach mehrfacher Mahnung
 keine Rechnungen beglichen. Entgegenkommend bot man ihm aber eine
 außergerichtliche Regelung an, um die Gesamtforderung deutlich zu
 reduzieren. Nach mehreren Telefongesprächen überwies der 70-Jährige
 letztendlich den geforderten vierstelligen Betrag. Als der Mann die
 Telefonnummer der Bank anrief, von wo der erste Anruf der Betrüger
 angeblich kam, wurde ihm mitgeteilt, dass er Opfer eines Betruges
 geworden ist. Glücklicherweise konnte er die Überweisung nach dieser
 Erkenntnis noch stoppen.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]