PiranHAs unterliegen beim Tabellennachbarn

Handballherren aus Neckarelz mit unnötiger 24:28 Auswärtsniederlage
Bad Wimpfen. (mb) Bereits die Ausgangslage ließ auf ein spannendes Spiel schließen, trafen doch der Achte und der Neunte der Tabelle aufeinander.

Werbung

Zu Beginn der Partie spielten dann jedoch zunächst die Gastgeber besser auf. Auf Grund individueller Fehler in der Abwehr kam der HC Bad Wimpfen zu einfachen Treffern und legte mit 4:2 vor. In der Folge kam aber auch die HA in Fahrt und ab dem 4:4 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Bis zum 8:8 nach gut 16 Minuten blieb zunächst der HC in Front, da man auf Neckarelzer Seite den gegnerischen Rückraum nicht in den Griff bekommen konnte.

Anschließend legten dann aber erstmals die Gäste vor und Bad Wimpfen griff zur Auszeit. Dem Spielverlauf konnte diese Unterbrechung noch keine Wendung geben. Der Spielstand blieb weiter eng und beim 12:11 in der 23. Spielminute mussten HA-Trainer Schupp seine Auszeit setzen.

Bis zur Halbzeitpause konnte die HA sich jedoch nicht wieder fangen und die Gastgeber konnten eine 15:12 Führung mit in die Pause nehmen.

Der zweite Durchgang begann für die Piranhas denkbar schlecht. So musste man zunächst einen Gegentreffer hinnehmen um dann selbst doppelt von der Strafwurflinie zu scheitern. Nach einem weiteren Treffer der Stauferstädter sah man sich einem 5-Tore-Rückstand gegenüber.

Um den Rückstand zu reduzieren, drückten die Gäste nun aufs Tempo. So konnte man die häufigen Wechsel der Wimpfener nutzen und immer wieder über die Linksaußenposition durch Dominik Herbst zum Erfolg kommen. Auf der Gegenseite schaffte man es aber leider weiterhin nicht den gegnerischen Rückraum zu kontrollieren, so dass man beim 22:19 lediglich auf 3 Treffer aufschließen konnte (45. Spielminute).

In der Schlussviertelstunde musste man auf Seiten der HA dann zu oft in Unterzahl agieren. So konnte man den Abstand leider nicht weiter reduzieren, sondern musste Bad Wimpfen wieder weiter davonziehen lassen. Erst gegen Ende konnte man, vornehmlich durch M. Galm, nochmals etwas am Ergebnis ändern. Mit dem Schlusspfiff leuchtete dann eine 28:24 Auswärtsniederlage von der Anzeigentafel. Alles in allem eine verdiente aber unnötige Niederlage. Mit etwas mehr Einsatz und Cleverness wären Punkte möglich gewesen.

Diese gilt es nun in der kommenden Woche zu sammeln. Dann hat man mit der TSG Schwäbisch Hall einen Gegner zu Gast, für den in der Tabelle weder nach oben noch nach unten große Veränderungen zu erwarten sind. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag, den 06.03.2016, um 18.30 Uhr in der heimischen Pattberghalle.


Für die HA Neckarelz spielten:
Tobias Rüdele, Nico Seyboth (beide Tor); Daniel Herbst (1), Dominik Herbst (6), Stefan Bürgermeister (4), Michael Brauch, Marius Galm (4),Tassilo Kloos (4/1), Johannes Riedinger (1), Christoph Bechtold, Matthias Halder (2/2), Marco Liegler (2)

Für den HC Bad Wimpfen spielten:
Stephan Pfirmann, Christian Schellhas (beide Tor); Kevin Ordax Romero (1), Robin Lormes (1), Felix Kerber (2), Malte Kreuzer, Thomas Weyhing (8/1), Robin Atzeni, Michael Schöll, Sebastian Gehres (3), Kevin Kainer (10/4), Nico Thoben (3)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: