Neckarelzer Damen verlieren in Bad Wimpfen

HC Staufer Bad Wimpfen – HA Neckarelz 19:14
  Bad Wimpfen. (as) Es hat alles so vielversprechend angefangen, am vergangenen Samstag in der Stauferhalle in Bad Wimpfen. Der erste Treffer der von Matthias Hayn geleiteten Partie konnte direkt auf neckarelzer Seite verbucht werden. Zwar konnten die Gastgeber aus Bad Wimpfen schnell durch einen Strafwurf ausgleichen und mit einem weiteren Treffer in Führung gehen, aber das ließ die Piranhas an diesem Tag kalt, da sie immer wieder vor allem durch A. Kuntscher Anschluss fanden oder sogar ausgleichen konnten. In der 12. Spielminute konnte dann endlich, nach einem Doppelpack von L. Sattelmaier, beim Spielstand von 4:5 die Führung erzielt werden. Dieser verdiente Vorsprung konnte von den Piranhas über ein 4:6 und 6:8 auch verteidigt werden, bis mehrere Verletzungen die Anzahl der einsatzbereiten Spielerinnen minimierte. In der 22. Spielminute gelang dem HC Staufer Bad Wimpfen beim Spielstand von 8:8 dann der Ausgleich. Daraufhin reagierte Trainer T. Rüdele direkt mit einer Auszeit für Neckarelz. Leider konnten die besprochenen taktischen Vorhaben vor der Halbzeit nicht mehr umgesetzt werden und so ging es mit geringem Rückstand von 9:8 in die Kabinen.
 
In der zweiten Hälfte sollte dann, frisch gestärkt, an die vielversprechenden Leistungen des ersten Durchgangs angeknüpft werden. Es waren allerdings die Gastgeber, die einen frischeren Eindruck machten und so den Abstand beim 12:8 auf vier Tore ausbauen konnten.
 
Trotz des schlechten Starts konnten unter anderem R. Frank und D. Arnold für die Piranhas schöne Treffer erzielen und somit verhindern, dass die Gastgeber auf mehr als fünf Tore davonziehen konnten. In der 50. Spielminute glimmte dann durch Kreisläuferin Y. Thiel ein kleiner Funke Hoffnung auf, als man sich beim Stand von 16:13 erneut den Gegnern annähern konnte. Dieser erlosch allerdings schnell wieder, da die Damen des HC Staufer Bad Wimpfen in den letzten zehn Spielminuten drei weitere Treffer markieren konnten, die Damen der Handballabteilung hingegen nur noch einen. Somit gingen die wichtigen Punkte im Abstiegsduell nach einem Endergebnis von 19:14 an diesem Tag an Bad Wimpfen.
 
Für die HA Neckarelz spielten:
Katja Lindenau (Tor), Linda Sattelmaier (3), Anja Kuntscher (5/2), Nadja Abou-Ayash, Theresa Weiser, Denise Arnold (1), Julika Goldschmidt (1), Alexandra Dimitriadis, Rebecca Frank (2), Yvonne Thiel (1), Julia Gärtner (1). Trainer: Tobias Rüdele

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen