Neckarsulm: Jugendeinrichtung erhält Auszeichnung „8Sam“

Inklusion gehört im Gleis 3 Neckarsulm zum Selbstverständnis

Neckarsulm. (snp) Das Kinder-Jugend-Kultur Zentrum „Gleis 3“ der Stadt Neckarsulm hat für die Teilnahme am Projekt „Achtsam im Heilbronner Land“ die Auszeichnung „8Sam“ erhalten. Damit würdigt der Projektträger, die Offene Hilfen Heilbronn gGmbH, den „unermüdlichen Einsatz“ der offenen kommunalen Jugendeinrichtung, Kindern und Jugendlichen mit Handicap beziehungsweise besonderem Hilfebedarf die Teilnahme an hauseigenen Aktionen und Veranstaltungen zu ermöglichen. Genau dies ist nach Angaben von Hausleiterin Isabel Klaus das Ziel von Inklusion: „Es geht darum, junge Menschen mit Handicap einzubeziehen und sie zum Mitmachen zu befähigen. Wir bauen Schritt für Schritt Barrieren ab, um den Zugang zu erleichtern. Hier sind wir auf einem guten Weg.“

Im Rahmen des Projekts „Achtsam im Heilbronner Land“ hat sich das Team im Gleis 3 anderthalb Jahre lang intensiv mit dem Thema Inklusion auseinandergesetzt. Gemeinsam mit einem Inklusionsberater der Offenen Hilfen wurde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, um im Gleis 3 die Basis für eine inklusive Grundhaltung zu schaffen. „Inklusion gehört zu unserem Selbstverständnis“, betont Isabel Klaus. Der Katalog unterscheidet kurzfristige, mittelfristige und langfristige Maßnahmen. Die Bandbreite reicht von der Beschilderung mit Wegweisern im Gleis 3 und der freundlicheren Gestaltung des Eingangsbereichs über eine Neuausrichtung der Werbemittel bis hin zu Schulungen.

Erste Schulungen fanden im Rahmen des Projekts statt. So wurden die Teammitarbeiter zum Beispiel im Umgang mit unterschiedlichen Arten von Behinderung und differenzierten Krankheitsbildern geschult. Denn die Gründe, warum Kinder und Jugendliche besondere Hilfe benötigen, sind vielfältig. „Inklusion schließt nicht nur Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung ein“, betont Isabel Klaus. „Inklusion will auch kultureller oder sozialer Ausgrenzung entgegen wirken.“ Im Gleis 3 willkommen sind zum Beispiel auch chronisch oder psychisch kranke Kinder sowie Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit- oder Hyperaktivitätsstörung. Auch für Kinder mit Migrationshintergrund beziehungsweise Fluchterfahrung sowie muslimische Mädchen stehen die Türen des Kinder-Jugend-Kultur Zentrums grundsätzlich offen.



Wollen Eltern ihre Kinder mit besonderem Hilfebedarf zu einer Veranstaltung anmelden, werden sie in der Regel gebeten, sich vorab beim Team im Gleis 3 zu melden. Das Gleis 3 schaltet dann die Offenen Hilfen ein, die bei den Eltern per Fragebogen abfragen, welche Form der Unterstützung im konkreten Fall benötigt wird beziehungsweise worauf man bei der Begleitung des Kindes achten muss. Den ausgefüllten Fragebogen erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gleis 3, die sich dann entsprechend vorbereiten können. Im Einzelfall kann das Team bei den Offenen Hilfen einen geschulten Begleiter zur Unterstützung anfordern. Die entstehenden Kosten werden über die Pflegekasse abgerechnet.

Ziel dieser Verfahrensweise ist es, Kindern und Jugendlichen unabhängig von der Schwere des jeweiligen Handicaps die Teilnahme an den regulären Aktionen und Veranstaltungen im Gleis 3 zu ermöglichen. „Es geht nicht darum, Aktionen speziell auf Besucher mit Handicap auszurichten oder eigene behindertengerechte Angebote zu schaffen“, erläutert Isabel Klaus. „Schließlich wollen wir junge Menschen mit Handicap aus ihren Sonderwelten herausholen.“ In der Inklusion sieht Isabel Klaus eine permanente Aufgabe. „Mit dem Ende des Projekts ‚Achtsam im Heilbronner Land‘ hat der Prozess für uns gerade erst begonnen.“ Das nächste Etappenziel steht schon fest. Mit Unterstützung der Offenen Hilfen Heilbronn will die offene kommunale Jugendarbeit ein Leitbild zum Thema Inklusion für das gesamte Kinder- und Jugendreferat der Stadt Neckarsulm erarbeiten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]