Heilbronn: Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft

(Symbolbild)

(ots) 20 Schwarzafrikaner und Albaner schlagen teilweise mit Eisenstangen und Holzprügeln im Asylbewerberheim in der Heilbronner Austraße aufeinander ein, wurde der Polizei am Dienstagvormittag, gegen 10 Uhr, gemeldet. Die Heilbronner Polizei rückte, verstärkt durch Einsatzkräfte umliegender Dienststellen und der Kriminalpolizei, an der Unterkunft an. Zu diesem Zeitpunkt waren alle eventuell Beteiligte bereits wieder auf ihren Zimmern. Zwar fanden die Beamten drei Eisenstangen und zwei Tischbeine, die auch beschlagnahmt wurden, es gab jedoch keine Verletzten und auch keine Anzeigeerstatter. Bei der Überprüfung der Personen wurde dann festgestellt, dass einer der Albaner zur Festnahme wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe ausgeschrieben war.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]

12 Kommentare

  1. Ich denke mal,dass man/frau mit
    diesem Geld 3567Kinder für ihr Leben
    gesund impfen kann.
    Alternativ kauft man/frau Britta & Co
    eine Lebensdosis Durchblick
    oder man finanziert K-D-Ott einen
    DurchBlickerCrashKurs.

Kommentare sind deaktiviert.