Eberbach: Auszeichnung für Lateinschüler

  (ots) Elias Wolf, der am Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach das Neigungsfach Latein belegt, hat beim „35. Landeswettbewerb – Alte Sprachen“ der renommierten Stiftung „Humanismus heute“ einen großartigen Ersten Preis errungen.
 
 Angeregt von seinem Lateinlehrer Matthias Berstel verfasste er eine Arbeit, in der er die beiden römischen Autoren Seneca und Ovid unter einer übergeordneten Fragestellung verglich.
 
 Mit seinen Ausführungen beeindruckte der 17-jährige Elias die Jury derart, dass diese ihn nicht nur mit einem Preis dekorierte, sondern auch zu einem einwöchigen Seminar in das Kloster Neresheim einlud.
 


Der freundstrahlende Preisträger Elias Wolf zusammen mit der Schulleiterin Anja Katzner und seinem Lateinlehrer Matthias Berstel. (Foto: Bernhard Iglhaut)
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]