Scheidental: Feuerwehr verbessert Ausbildungsstand

Scheidental. (lm) Auf einen verbesserten Ausbildungsstand mit Tobias Lohrum, Christian Brenneis und Manuel Galm als Truppmann 2, Christian Brenneis und Tobias Lohrum als neue Truppführer mit Leistungsabzeichen Bronze und dem erfolgreich absolvierten Jugendgruppenleiterlehrgang, konnte die Freiwillige Feuerwehr der Abteilung Scheidental zurückblicken. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Cornel Schwab auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Gesamtkommandant Markus Peiß, Alterskommandant Willi Trunk und Ortsvorsteher i.R. Artur Müller begrüßen konnte.
 
 Das Jubiläumsfest im vergangenen Herbst, Absperrdienste, Baumräumung zwischen Scheidental und Reisenbach, Parkplatzdienste, Ölspurbeseitigung und die Begleitung des Martinsumzuges standen im Mittelpunkt der überfachlichen Arbeit der Wehr. Wie der Abteilungskommandant weiter ausführte, seien die Übungsabende regelmäßig abgehalten worden und bei der Herbstabschlussübung wurde eine Personensuche im Wald durchgeführt. Da man über zwei Feuerwehrführerscheinausbilder verfügt, werde künftig die Ausbildung für den Feuerwehrführerschein in Scheidental abgehalten. Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Schwab allen Feuerwehrmitgliedern für ihren Einsatz, sowie der Gemeinde und der Ortsverwaltung für die stete Unterstützung und die Bereitstellung finanzieller Mittel.
 
 Oliver Schäfer ging als Schriftführer in seinem ausführlichen Bericht auf die Inhalte der Aktivitäten ein und erinnerte auch an den Erste-Hilfe-Kurs mit Defibrillator-Einweisung. Die aktuelle Mannstärke betrage 30 in der aktiven Wehr, davon vier Frauen, bei einer Tagesstärke von sechs Mann und acht Personen in der Alterswehr. Die Atemschutzgeräteträger hatten die Atemschutzstrecke in Walldürn absolviert und neben diversen Geräteanschaffungen war man bei Festen befreundeter Wehren präsent gewesen. Zudem wurde das Stellen von Maibaum und Weihnachtstanne übernommen, das Feuerwehrheim in Titisee besucht und das Heringsessen genossen.
 
 Anschließend konnte Jens Müller in seiner Funktion als Kassier über eine zufriedenstellende Kassenlage berichten, was sich auch im positiven Bericht der Kassenprüfer Karl-Heinz Schwab und Klaus Scheuermann widerspiegelte.
 
 Als Jugendwart berichtete Tobias Lohrum, dass man in Scheidental auf 12 Mitglieder in der Jugendwehr stolz sein könne, die ein breitgefächertes Programm an theoretischen und praktischen Übungen absolviert hatten. Er resümierte u.a. das Ablegen der Jugendflamme, die Teilnahme am Gemeindeturnier in Mudau und am Spielenachmittag in Schloßau. Teilgenommen wurde auch am Kreisjugendzeltlager und die harmonische Weihnachtsfeier rundete das Feuerwehrgeschehen des Nachwuchses ab.
 
 Im Nachgang zu den bereits durchgeführten Abteilungswahlen wurde Manuel Galm einstimmig zum stellvertretenden Gesamtausschussmitglied gewählt. In den Grußworten der Gäste wurde die feste Einbindung der Scheidentaler Abteilungswehr in die Gesamtwehr gewürdigt, der gute Ausbildungsstand hervorgehoben und die zukunftsweisende Nachwuchsarbeit gelobt ehe Abteilungskommandant Cornel Schwab zum gemütlichen Teil überleitete.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]