Kochendorf: Polizeimaßnahmen massiv gestört

(Symbolbild)

(ots) In Gewahrsam genommen werden musste am Donnerstagabend in
Kochendorf ein 30-Jähriger, der Polizeibeamte bei der Aufnahme eines
Verkehrsunfalls massiv störte. Bereits vor Eintreffen der Beamten
hatte er an einer Unfallstelle in der Friedrich-Ebert-Straße
Rettungskräfte und den Unfallgeschädigten verbal attackiert. Auch
nachdem die Polizisten eingetroffen waren, setzte er dies fort. Einem
erteilten polizeilichen Platzverweis kam er erst nach, als ihm der
Gewahrsam angedroht wurde. Kurz danach kam er jedoch wieder zurück,
um weiter zu stören. Daraufhin wurde er von den Beamten in Gewahrsam
genommen. Während er ins Polizeifahrzeug gebracht wurde, beleidigte
er die Beamten. Der Mann, der erheblich unter Alkoholeinwirkung
stand, musste daraufhin die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Eine
entsprechende Strafanzeige wird noch auf ihn zukommen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: