Hauk: „Land muss Unwetter-Opfern helfen“

„Land wird beratschlagen wie die Kommunen unterstützt werden können!“ – Minister Peter Hauk in Neckargerach und Waldbrunn
 
  Neckar-Odenwald-Kreis. (pm)
 „Die Eindrücke sind teils verheerend und schmerzlich mit an zu sehen, wie ganze Landschaftsabschnitte, Häuser und Straßen von den Wassermassen zerstört wurden. Das Land muss und wird den Kommunen als starker Partner bei der Bewerkstelligung der Folgen zur Seite stehen. Die Landesregierung wird in den kommenden Tagen über Lösungsansätze beratschlagen“, so Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, bei seiner Stippvisite in den zwei stark betroffenen Gemeinden.
 
 Am gestrigen Sonntag verschaffte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Hauk in Begleitung der Bürgermeister Norman Link und Markus Haar einen Überblick über die entstandenen Schäden in den Gemeinden Neckargerach und Waldbrunn. „Als ich die Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken gesehen habe, konnte ich meinen Augen nicht trauen, dass teils Wasserströme Ortschaften durchquerten, weshalb ich mir auch umgehend einen Überblick in zwei stark betroffenen Gemeinden verschaffen wollte,“ so Hauk. Es sei klar, dass das Land Baden-Württemberg hier handeln und helfen muss, so dass die Kommunen und betroffenen Bürgerinnen und Bürger nicht alleine dastehen. „Und das lieber heute als morgen“, fügte Hauk hinzu. Die Landesregierung treffe sich diese Woche in Stuttgart um Sofortmaßnahmen zur Entlastung einzuleiten.
 
 „Im Besonderen gilt den ehrenamtlichen Helfern und Einsatzkräften von Feuerwehr, THW und DRK mein Dank, welche unermüdlich bei Tag und bei Nacht helfen, wo es nur möglich ist. Deren Einsatz hat erstens noch schlimmeres verhindern können oder zweitens ist wertvoll bei einem schnellen Übergang zur Normalität. Mein herzlichster Dank für ihren Einsatz“, so Hauk abschließend.
 
 


(Foto: Hofherr)

Von Interesse